Der FC Basel verliert das zweite Spiel der Super League 2020/21 gegen Servette mit 0:1. St. Gallen bleibt nach dem 1:0-Sieg über Vaduz makellos.
Super League
Andrea Padula (r.) im Duell mit Servettes Miroslav Stevanovic in der Super League am Sonntag. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FCB verliert auswärts gegen Servette mit 0:1.
  • Die Basler müssen eine Stunde lang zu zehnt agieren.
  • St. Gallen feiert gegen Vaduz den zweiten Saisonsieg.

Der FCB-Fehlstart in der Super League ist perfekt! Die «Bebbi» müssen im Auswärtsspiel gegen Servette eine Stunde zu zehnt spielen und verlieren 0:1. Nach dem Auftakt-Unentschieden steht Ciriaco Sforza in der Liga weiterhin ohne Sieg da.

Wer wird Meister der Super League?

Basel-Führung zählt nicht

Ciriaco Sforza setzt den Genk-Rückkehrer Zhegrova gleich von Anfang an ein. Der Einsatz des Kosovaren war lange Zeit fraglich. Der Kosovo-Messi hat aber nun die Spielberechtigung von der Liga trotzdem noch bekommen.

Super League
Valentin Stocker wird arg gebremst.
super league
Van der Werff lässt nach einer halben Stunde das Bein stehen.
super league
Der Vertreter von Eray Cömert sieht in der 30. Minute die Rote Karte.
Super league
Schalk erzielt per Penalty das Sieg-Tor.

Basel ist es denn auch, das die Startphase dominiert.

Und in der 21. Minute gehen die «Bebbi» auch in Führung. Allerdings wird der Treffer von Stocker anschliessend durch den VAR annuliert. Zhegrova hatte zuvor ein Foulspiel begangen.

FC Basel geht in Unterzahl unter

Dann kommts knüppeldick für den FCB. Van der Werff lässt nach einer halben Stunde als letzter Mann das Bein stehen. Klarer Fall: Notbremse und die direkte Rote Karte.

Danach ist vom guten Basler Start nicht mehr viel zu sehen. Servette kommt zu mehreren guten Chancen.

Und in der 77. Minute zu einem Penalty. Debütant Hajdari bekommt den Ball an die Hand, Schalk sagt «Danke» und verwertet zum 1:0-Schlussresultat.

St. Gallen siegt auch im zweiten Spiel der Super League

Weiterhin makellos bleibt Vizemeister St. Gallen.

Die Ostschweizer nehmen alle drei Punkte aus dem Ländle mit nach Hause. Dank einem Ribeiro-Treffer in der 83. Minute gewinnt das Team von Peter Zeidler auswärts gegen Vaduz 1:0.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys36252974:2984
2.FC Basel LogoFC Basel361513860:5353
3.Servette LogoServette361414845:5650
4.FC Lugano LogoFC Lugano3612111340:4249
5.FC Luzern LogoFC Luzern3612141062:5946
6.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport3612141052:5546
7.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen3611141145:4844
8.FC Zürich LogoFC Zürich3611151053:5743
9.FC Sion LogoFC Sion368141448:5838
10.FC Vaduz LogoFC Vaduz36918936:5836

Mehr zum Thema:

FC Basel Liga Kosovo Peter Zeidler Super League