Nach nur einem Jahr beim FC Sion verlässt Ex-Nati-Star Gelson Fernandes das Wallis wieder. Der 35-Jährige ist künftig Afrika-Direktor bei der FIFA.
Gelson Fernandes FIFA
Gelson Fernandes wechselt zur FIFA. - FIFA.com
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ex-Nati-Spieler Gelson Fernandes wird künftig Afrika-Direktor bei der FIFA.
  • Der 35-Jährige verlässt den FC Sion nach nur einem Jahr wieder.
  • Er soll die Weiterentwicklung des Fussballs in Afrika vorantreiben.

Der frühere Nati-Spieler Gelson Fernandes räumt seinen Posten als Vizepräsident des FC Sion nach nur einem Jahr wieder. Stattdessen übernimmt der 35-Jährige ab August bei der FIFA eine neue Aufgabe.

Gelson Fernandes FC Sion
Gelson Fernandes bei seiner Abschieds-Pressekonferenz beim FC Sion. - keystone

Fernandes wird beim Fussball-Weltverband zum Direktor für die Mitgliederverbände aus Afrika. Der 35-Jährige mit kapverdischen Wurzeln soll die Entwicklung in dieser Region vorantreiben.

Der 67-fache Schweizer Nationalspieler beendete im Sommer 2020 seine Karriere. Zuletzt spielte Fernandes für die Eintracht Frankfurt in Deutschland. Nach der Zwischenstation in Sion stellt er sich nun der neuen Herausforderung bei der FIFA.

Gelson Fernandes Schweizer Nati
Für die Schweizer Nati bestritt Gelson Fernandes (li.) 67 Einsätze. - Keystone

«Ich bin Afrikaner, und wenn man ein solches Angebot bekommt, muss man es annehmen», so Fernandes. «Es ist eine Möglichkeit, Afrika als Afrikaner etwas zurückzugeben. Ich sehe es als meine Pflicht an, für Afrika und seinen Fussball zu arbeiten.»

Mehr zum Thema:

Eintracht FrankfurtFC SionGelson FernandesFIFA