Gelson Fernandes kann auf eine erfolgreiche Karriere als Profifussballer zurückschauen. Möglicherweise startet er bald seine Karriere als Manager.
gelson fernandes
Gelson Fernandes wird möglicherweise bald wieder mit Adi Hütter zusammenarbeiten. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Gelson Fernandes ist Kandidat für das Amt des Sportdirektors in Frankfurt.
  • Mit Pirmin Schwegler ist auch ein zweiter Schweizer auf der Liste.

Bruno Hübner wird im Sommer als Sportdirektor der Frankfurter Eintracht nach zehn Jahren abtreten. Die «Bild» hat bezüglich Hübners Nachfolger einen «Kandidaten-Check» gemacht. Mit dabei sind auch zwei Schweizer.

Zum einen Pirmin Schwegler, bis letzten August Fussballprofi. Der 33-Jährige spielte fünf Jahre für die Eintracht, insgesamt 13 Jahre in Deutschland. Momentan ist er Scout bei den Bayern, soll sich aber eine Rückkehr nach Frankfurt vorstellen können. Schwegler ist mit einem abgeschlossenen Management-Studium ausgestattet.

pirmin schwegler
Pirmin Schwegler lief in Frankfurt sogar als Kapitän auf. - keystone

Gelson Fernandes ist Top-Kandidat

Grössere Chancen auf den Posten schreibt die Zeitung aber Gelson Fernandes zu. Das Sprachtalent – Fernandes spricht sieben (!) Sprachen – sei im Verein und bei seinen Ex-Kollegen noch immer sehr beliebt.

Gelson Fernandes
Setzte sich für die Hessen während drei Jahren voll ein: Gelson Fernandes - keystone

Nach drei Jahren in Frankfurt beendete auch er im vergangenen Sommer seine Karriere. Fernandes hat einen Bachelor in Sport-Management und soll mal einen Verein führen wollen.

Weitere Kandidaten sind Sebastian Zelichowski (Chef-Analyst bei Frankfurt) und Rouven Schröder, der bis im Dezember 2020 Sportvorstand in Mainz war.

Mehr zum Thema:

Pirmin SchweglerGelson Fernandes