Der FC St.Gallen bezwingt Servette mit 2:0. Betim Fazliji und Christopher Lungoyi erzielen die beiden Tore.
FC St.Gallen
Der FC St.Gallen jubelt über den Sieg gegen Genf. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Dank dem Sieg gegen Servette rückt St.Gallen auf Rang vier der Super League vor.
  • Für die Ostschweizer ist es 2022 im 14. Spiel der bereits neunte Sieg.

Der FC St.Gallen setzt seinen Höhenflug im 2022 fort. Die Ostschweizer gewinnen in Genf mit 2:0.

Damit haben die St.Galler in diesem Jahr neun der bisher 14 Ligaspiele gewonnen. Beeindruckend! Das Team von Trainer Peter Zeidler überholt in der Tabelle Lugano und ist neu auf Platz vier.

Kann St.Gallen noch in den Kampf um die europäischen Plätze eingreifen?

Auf der anderen Seite der Gefühlsskala befindet sich Servette. Die Genfer verlieren zum dritten Mal in Serie und versinken weiter im Tabellenmittelfeld.

FC St.Gallen entscheidet Spiel in zweiter Halbzeit

Tormöglichkeiten sind in Genf lange absolute Mangelware. Am nächsten kommt Servette dem ersten Treffer. Nati-Hoffnung Kastriot Imeri knallt nach einer guten halben Stunde einen Freistoss aus 20 Metern an das St.Galler-Torgehäuse.

Das Warten auf den ersten Treffer geht auch in der zweiten Halbzeit weiter – aber es lohnt sich. Jedenfalls aus Sicht des FC St.Gallen.

FC St.Gallen
Betim Fazliji trifft für den FC St.Gallen herrlich zum 1:0.
FC St.Gallen
Die St.Galler jubeln über den Sieg in Genf.
FC St.Gallen Servette
St.Gallens Matej Maglica (l.) gegen Chris Bedia.

In der 68. Minute setzt Betim Fazliji zum Geniestreich an. Der 23-Jährige wuchtet den Ball aus etwa 18 Metern unter die Latte. Ein Traumtor!

Servette wird im Anschluss zwingender. Die Genfer scheitern aber mehrfach aus besten Lagen an St.Gallen-Goalie Lawrence Ati Zigi.

In der 88. Minute machen die Ostschweizer den Sack zu. Der eingewechselte Christopher Lungoyi trifft zum 2:0-Endstand.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Zürich LogoFC Zürich33234673:3975
2.FC Basel LogoFC Basel331441567:3957
3.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys341581175:4856
4.FC Lugano LogoFC Lugano341513647:5151
5.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen341313862:6047
6.Servette LogoServette341216647:6342
7.FC Sion LogoFC Sion341017741:6337
8.GC LogoGC338131250:5236
9.FC Luzern LogoFC Luzern348141247:6036
10.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport33420934:6821

Mehr zum Thema:

Peter Zeidler Trainer Servette Super League