Zlatan Ibrahimovic (39) kommt mit einem blauen Auge davon. Nach einem publik gewordenen Wett-Skandal wird der Exzentriker nur zu einer Busse verdonnert.
Zlatan Ibrahimovic
Trotz 50'000 Euro Strafe kann Ibrahimovic beruhigt sein. Ihm drohte auch eine lange Sperre. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Zlatan Ibrahimovic wird zu einer Geldstrafe von 50'000 Euro verurteilt.
  • Dies aufgrund von Aktivitäten bei einem Glücksspiel- und Wettanbieter.
  • Auch sein Verein AC Mailand muss 25'000 Euro Bussgeld der UEFA überweisen.

Wegen seiner finanziellen Beteiligung an einem Sportwettenanbieter hat die UEFA Zlatan Ibrahimovic (39) zu einer Geldstrafe von 50'000 Euro verurteilt. Über eine Drittfirma besitzt der Schwede bereits seit mehreren Jahren Aktien in Malta. Glück gehabt!

Zlatan Ibrahimovic
Kommt mit einem blauen Auge davon: MIlan-Superstar Zlatan Ibrahimovic (39). - dpa

Denn damit kommt «Ibra» äusserst glimpflich aus dem Prozess. Denn im schlimmsten Falle hätte ihm eine Sperre von bis zu drei Jahren gedroht. Für den 39-Jährigen hätte dies wohl das Karriereende bedeutet. Die UEFA und die FIFA verbietet den Spielern ausdrücklich Tätigkeiten in solchen Geschäftsfeldern.

Finden Sie die Strafe gegen «Ibra» fair?

Darüber hinaus wurde der Milan-Star von der Ethik- und Disziplinarkommission aufgefordert, seine Aktivitäten in dieser Branche umgehend einzustellen.

Uefa Champions League
Die Ethik- und Disziplinarkommission büsst Ibrahimovic und sein Verein AC Mailand. - Keystone

Ebenfalls eine Busse in Höhe von 25'000 Euro bekommt sein Verein AC Mailand aufgebrummt. Dies, weil jeweils ein Verein für seine Spieler in Mithaftung gezogen wird. Erst vor wenigen Tagen wurde der Vertrag von Zlatan Ibrahimovic bei den Mailändern bis 2022 verlängert.

Mehr zum Thema:

AC Milan FIFA Auge Euro Zlatan Ibrahimovic