Leverkusens Torhüter Niklas Lomb patzte am Wochenende. Schadenfreude kommt bei Silvan Hefti von Meister YB deswegen nicht auf. Die könnte sich rächen.
Silvan Hefti im Interview vor dem Spiel in Leverkusen. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • YB trifft am Donnerstag (21 Uhr) in der Europa League auswärts auf Leverkusen.
  • Es ist das dritte Mal, dass die Berner in diesem Wettbewerb in der K.O.-Runde spielen.
  • Verteidiger Silvan Hefti schöpft Hoffnung aus der ersten Halbzeit des Hinspiels in Bern.

Man traute seinen Augen kaum, was sich da am vergangenen Donnerstag in der ersten Halbzeit im Wankdorfstadion zu Bern zutrug. David YB spielte Goliath Bayer Leverkusen an die Wand und führte zur Pause fast noch zu knapp mit 3:0.

Aus deutscher Sicht hätten wohl nur noch die kühnsten Optimisten auf ein Zurückkommen Leverkusens gewettet. Keine 25 Minuten nach dem Seitenwechsel war genau dies aber geschehen. 3:3, YB fing sich und Siebatcheu liess seine Farben schliesslich doch noch jubeln.

siebatcheu YB
Jordan Siebatcheu trifft zum Schlussresultat von 4:3 für YB im Hinspiel gegen Bayer Leverkusen. - Keystone

Erst am späten Donnerstagabend wird der Schweizer Meister wissen, ob ihn dieser 25-minütige Einbruch das Weiterkommen kostete.

Gedanken an diesen torreichen Abend verlieren die Young Boys vor dem Rückspiel nicht mehr. Vergangen ist vergangen.

90 statt nur 45 Minuten von YB gefordert

Wobei Verteidiger Silvan Hefti bei der Frage nach dem Rezept fürs Weiterkommen irgendwie halt doch wieder beim ersten Kräftemessen landet. Den Gegner in Schach halten, die gegnerischen Qualitäten blockieren, nennt er.

hefti YB
Solidarisches YB: Silvan Hefti (rechts) kämpft zusammen mit Teamkollege Michel Aebischer und Demarai Gray von Leverkusen um den Ball. - Keystone

Wie in Bern in den ersten 45 Minuten. «Aber das muss uns über 90 Minuten gelingen. Ist dem so, ist eine Qualifikation für die Achtelfinals möglich.»

Klar hat der Ostschweizer am Wochenende das Last-Minute-Unentschieden der «Werkself» in der Bundesliga verfolgt. Leverkusens Goalie Niklas Lomb machte dabei beim Gegentor keine gute Figur.

Er schlug ein Luftloch. Augsburg-Stürmer Niederlechner sagte «dankeschön» und schob unbedrängt ein.

Niklas Lombs Bock gegen den FC Augsburg. - DAZN

«Man weiss selber, wie schnell so etwas passieren kann», relativiert Hefti den Patzer Lombs. Er schaue sowieso lieber auf sich und seine Teamkollegen.

Diese können in Deutschland etwas Historisches schaffen. Zum dritten Mal steht YB in der K.o.-Phase der Europa League.

Setzt sich YB gegen Leverkusen durch?

Sowohl 2011 gegen Zenit St. Petersburg, als auch vier Jahre später gegen Everton schieden die Berner aus.

Mehr zum Thema:

Bayer Leverkusen Schach Bundesliga Europa League Zenit St. Petersburg BSC Young Boys