Yann Sommer muss in Deutschland erneut viel Kritik einstecken. Der Nati-Goalie liess statistisch nach in der Hinrunde. In der Nati ist er stark.
Yann Sommer
Yann Sommer erlebt einen schwierigen Saisonstart. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Yann Sommers Quote der abgewehrten Torschüsse fiel von 76 auf 59 Prozent.
  • Deutsche Medien haben unseren Nati-Goalie im Visier.
  • In der Nationalmannschaft sieht Sommers Statistik viel besser aus.

Unser Nati-Goalie Yann Sommer gerät in Deutschland in der Vorrunde immer wieder in die Kritik. Das ist sehr ungewohnt. Und wohl auch ziemlich ungerechtfertigt.

Mitte November titelte die «Bild»-Zeitung «Der Sommer-Absturz!». Und der Gladbach-Goalie habe sich offenbar nicht fangen können.

Yann Sommer
Yann Sommer musste in dieser Saison bereits 21-mal hinter sich greifen. - Keystone

Die «Sportbild» doppelt nach, stuft den 32-Jährigen in der Hinrunde jetzt sogar als Verlierer ein.

Yann Sommer lässt statistisch nach

Sommer hat in den zwölf Ligaeinsätzen bereits 21 Tore kassiert. So schlecht sei er seit seinem Wechsel in die Bundesliga noch nie gewesen, schreibt die Zeitschrift. Was nicht erwähnt wird: Sommer war bisher halt auch sehr gut.

Yann Sommer
Yann Sommer ist seit 2014 bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag.
Yann Sommer
Vorher gehörte er seit 2006 dem FC Basel an.
Yann Sommer
Der heute 32-Jährige war seit der Saison 11/12 Stammtorhüter der Bebbi.
Yann Sommer
2012 wurde er erstmals in den Kader der Schweizer Nati einberufen.
Diego Benaglio
Diego Benaglio war jahrelang die Nummer eins in der Schweizer Nati.

Es wird munter mit Zahlen jongliert. Auch eine weitere Statistik spräche nicht für den Nati-Goalie. In der ersten Saisonhälfte konnte Sommer nur 59 Prozent der Torschüsse abwehren. In der vergangenen Saison seien es noch 76 Prozent der Schüsse aufs Tor gewesen, die Sommer nicht passierten.

Yann Sommer
Yann Sommer im Spiel gegen den VfL Wolfsburg. - dpa

Bei den Grosschancen sähe es ähnlich aus. Gegenüber der Vorsaison nahm die Vereitelung der erfolgversprechenden Gelegenheiten um sechs Prozent ab. Sommer konnte 19 Prozent abwehren.

Schlechte Statistiken hin oder her: Sorgen machen muss sich Sommer keine. Er ist schlicht zu gut und bleibt eine wichtige Stütze. Trainer Marco Rose hält weiterhin an ihm fest.

Nati-Quote besser

In der Nati sieht Sommers Statistik jedenfalls viel besser aus. Und auch hier ist er nach wie vor eine feste Grösse.

In den fünf gespielten Nations-League-Partien der Schweiz konnte Yann Sommer zwei Drittel der Torschüsse abwehren. Und das gegen hochkarätige Gegner wie Deutschland und Spanien.

Unvergessen: Besonders im letzten Spiel gegen «La Roja» brillierte der 32-Jährige, als er gleich zwei Elfmeter von Sergio Ramos hielt.

Yann Sommer hält zwei Penaltys gegen Sergio Ramos. - SRF

Mehr zum Thema:

Absturz Gladbach Bundesliga Trainer Sergio Ramos Yann Sommer