Top-Stürmer Romelu Lukaku wird am Sonntag beim Spiel von Chelsea gegen den FC Liverpool nicht auf dem Platz stehen. Er wurde aus dem Kader der Blues gestrichen.
Chelsea lukaku
Steht gegen Liverpool nicht mehr im Kader: Chelseas Romelu Lukaku. Foto: Fabrizio Carabelli/PA Wire/dpa/Archivbild - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Romelu Lukaku wird aus dem Kader fürs Spiel gegen den FC Liverpool gestrichen.
  • Er hatte zuvor ohne Absprache mit seinem Club ein Interview geführt.

Chelsea-Coach Thomas Tuchel hat Stürmer Romelu Lukaku vor dem Heimspiel gegen den FC Liverpool am Sonntag aus dem Kader gestrichen.

Hintergrund ist britischen Medienberichten zufolge ein Interview. Lukaku führte das mit dem italienischen Ableger des Senders Sky Sports ohne Absprache mit seinem Club. Der Belgier hatte in den vergangenen beiden Premier-League-Spielen noch für die Blues getroffen.

Lukaku beklagt wenig Einsatzzeit bei Chelsea

In dem Interview, hatte sich der 28-Jährige über zu wenig Einsatzzeit bei Chelsea beklagt. Somit auch indirekt Tuchel kritisiert.

«Ich bin körperlich fit. Ich bin einfach nicht glücklich mit der Situation, aber das ist normal», sagte Lukaku. «Ich glaube, der Boss hat sich entschieden, mit einer anderen Formation zu spielen.»

Ausserdem hatte der Belgier gesagt, er hoffe, irgendwann wieder für seinen ehemaligen Club Inter Mailand zu spielen. Lukaku war erst im Sommer von Mailand nach London gewechselt. Mit umgerechnet rund 115 Millionen Euro ist er der teuerste Transfer in Chelseas Vereinsgeschichte.

Tuchel hatte verärgert auf das Interview reagiert und Lukakus Aussagen als «nicht hilfreich» bezeichnet. «Das gefällt uns natürlich nicht», sagte er. «Es bringt Nebengeräusche, die wir nicht brauchen.» Der FC Chelsea ist Tabellenzweiter, hat aber bereits elf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Manchester City.

Mehr zum Thema:

Manchester City Thomas Tuchel Romelu Lukaku Inter Mailand Liverpool FC Chelsea Trainer