Champions-League-Sieger und Europameister Jorginho ist als bester Fussballer Europas gewählt worden. Sein Trainer bei Chelsea, Thomas Tuchel, ist bester Coach.
Jorginho reitet die Welle des Erfolges: CL-Triumph mit dem FC Chelsea, EM-Titel mit Italien. Und nun auch noch Europas Fussballes des Jahres. Foto: Catherine Ivill/Pool Getty/dpa
Jorginho reitet die Welle des Erfolges: CL-Triumph mit dem FC Chelsea, EM-Titel mit Italien. Und nun auch noch Europas Fussballes des Jahres. Foto: Catherine Ivill/Pool Getty/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Jorginho ist der beste Fussballer Europas.
  • Er setzte sich in der Uefa-Wahl gegen N'Golo Kanté und Kevin de Bruyne durch.
  • Chelsea-Coach Thomas Tuchel gewann die Wahl zum besten Trainer.

Der italienische Europameister Jorginho ist Europas Fussballer des Jahres. Sein Trainer beim FC Chelsea, Thomas Tuchel, wird als bester Trainer geehrt. Bei der Wahl der Uefa stimmten Trainer und Journalisten ab.

Der italienische Europameister bedankte sich bei allen, «die mir auf dieser Reise geholfen haben». Der 29-Jährige setzte sich gegen seinen Teamkollegen N'Golo Kanté und Kevin De Bruyne von Manchester City durch. Er folgte damit auf Bayerns Superstürmer Robert Lewandowski.

Jorginho
Jorginho gewann die Champions League und die Europameisterschaft. - Keystone

«Ich bin sehr glücklich mit dem Preis», sagte Jorginho. Der 29-Jährige spielt seit 2018 in London. Der gebürtige Brasilianer, der seit 2016 für Italien aufläuft, ist einer der Leistungsträger bei Chelsea. Ebenso wie in der Squadra Azzurra beim EM-Triumph.

Im Halbfinale von London gegen Spanien verwandelte Jorginho im Elfmeterschiessen den letzten Versuch, Italien jubelte. Im Endspiel gegen England scheiterte der Mittelfeldstratege zwar vom Punkt. Weil aber der nachfolgende Bukayo Saka für die Gastgeber auch verschoss, feierten die Italiener ihre rauschende Siegesnacht.

tuchel
Chelseas Trainer Thomas Tuchel küsst die Trophäe nach dem Sieg im Champions-League-Finale. Foto: Susana Vera/Pool Reuters via AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Er war «absolut begeistert und sehr dankbar», als bester Trainer des Kontinents geehrt zu werden. «Wir sind sehr, sehr glücklich», sagte der 47-Jährige in einer knappen Grussbotschaft.

Tuchel nahm die Trainerauszeichnung auch im Namen seines Teams an. Der frühere Bundesliga-Coach führte Chelsea zum Sieg der Königsklasse. Anschliessend gewann er auch den Supercup gegen Europa-League-Sieger Villarreal. Ein Jahr zuvor erreichte Tuchel mit PSG bereits das Champions-League-Finale.

Alexia Putellas
Frauenfussball: Spaniens Alexia Putellas (l) im Zweikampf mit Deutschlands Kathrin Hendrich. Foto: Sebastian Gollnow - dpa-infocom GmbH

Als beste Fussballerin des Kontinents wurde die Spanierin Alexia Putellas vom FC Barcelona geehrt. Die Uefa-Gala in Istanbul fand grösstenteils ohne die Preisträger statt.

Mehr zum Thema:

Robert Lewandowski Kevin De Bruyne Manchester City Thomas Tuchel FC Barcelona N'Golo Kanté Champions League Bundesliga FC Chelsea Gala Uefa Trainer