Mit vier Bundesliga-Profis fährt der tschechische Fussball-Nationaltrainer Jaroslav Silhavy zur Europameisterschaft (11.
Fährt als Absteiger mit Tschechien zur EM: Werder-Keeper Jiri Pavlenka. Foto: Carmen Jaspersen/dpa
Fährt als Absteiger mit Tschechien zur EM: Werder-Keeper Jiri Pavlenka. Foto: Carmen Jaspersen/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Er sei überzeugt davon, dass er eine «interessante Mannschaft» zusammengestellt habe, die weit kommen könne, sagte der 59-Jährige in Prag.

Juni bis 11. Juli).

Er sei überzeugt davon, dass er eine «interessante Mannschaft» zusammengestellt habe, die weit kommen könne, sagte der 59-Jährige in Prag.

Zum Team gehört ein Bundesliga-Quartett: Torwart Jiri Pavlenka von Absteiger Werder Bremen, Mittelfeld-Spieler Vladimir Darida von Hertha BSC, Stürmer Patrik Schick von Bayer Leverkusen und Verteidiger Pavel Kaderabek von TSG 1899 Hoffenheim. Jüngster EM-Spieler ist der 18 Jahre alte Adam Hlozek von Sparta Prag.

Einen der 26 Plätze im erweiterten Kader liess Silhavy bewusst für den Slavia-Prag-Mittelfeldspieler Ondrej Kudela frei, falls dieser mit der Berufung gegen seine Sperre erfolgreich sein sollte. «Die Hoffnung ist zwar klein, aber wir wollen die Tür nicht zuschlagen», sagte Silhavy.

Die UEFA hatte entschieden, dass der 34-Jährige wegen einer rassistischen Beleidigung für zehn Spiele pausieren muss. Die Vorwürfe gegen Kudela hatte Glen Kamara von den Glasgow Rangers nach einem Europa-League-Spiel gegen Slavia Prag erhoben.

Mehr zum Thema:

Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim Werder Bremen Bundesliga