Super Start für Kamerun und YB-Star Nicolas Moumi Ngamaleu. Die «unzähmbaren Löwen» gewinnen das Eröffnungsspiel des Afrika-Cups mit 2:1 gegen Burkina Faso.
YB Ngamaleu Afrikacup
Nicolas Moumi Ngamaleu von YB mit Kamerun beim Arika-Cup mit gegen Burkina Faso. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Kamerun gewinnt das Eröffnungsspiel des Afrika-Cups mit 2:1 gegen Burkina Faso.
  • YB-Stürmer Nicolas Moumi Ngamaleu spielte 80 Minuten durch.
  • Kameruns Captain Vincent Abobakar erzielte beide Tore für sein Team.

Guter Start für Kamerun beim Afrika-Cup im eigenen Land. Im Eröffnungsspiel in Yaoundé gewinnen die «unzähmbaren Löwen» gegen Burkina Faso mit 2:1. Mit von der Partie auch der schnelle und trickreiche YB-Flügel Nicolas Moumi Ngamaleu.

Holt Kamerun im eigenen Land den 6. Afrika-Titel?

Dabei geht der Aussenseiter aus Burkina Faso mit 1:0 in Führung. Mit zwei verwandelten Penaltys dreht Kamerun das Spiel aber noch vor der Pause. Beide Elfmeter versenkt Captain Vincent Abobakar. Der ehemalige Spieler von Besiktas Istanbul und dem FC Porto wechselte im Sommer nach Saudi-Arabien.

Kamerun, das im eigenen Land zu den Top-Favorit zählt, hat also einen guten Start hingelegt. Kamerun hat bisher den Afrika-Cup bereits fünf Mal gewonnen.

Mehr zum Thema:

Besiktas Istanbul FC Porto BSC Young Boys