Der Vetrags-Poker von Kapitän Sergio Ramos (35) bei Real Madrid hat ein Ende gefunden. Sein auslaufender Vertrag bei den Königlichen wird nicht mehr verlängert.
Sergio Ramos
Sergio Ramos (35) verlässt Real Madrid nach 16 Jahren. Eine grosse Ära geht damit zu Ende. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Sergio Ramos verabschiedet sich nach 16 Jahren bei Real Madrid.
  • Der Weltmeister von 2010 wurde sich nicht einig über einen neuen Vertrag mit dem Verein.
  • Wohin es den 35-Jährigen zieht, ist noch unklar.

Nun also doch: Nach 16 Jahren muss Sergio Ramos bei Real Madrid abtreten. Die beiden Parteien konnten sich über keine Verlängerung über den Juni hinaus einigen. Dies teilt der spanische Rekordmeister heute via Twitter mit.

Bereits im Vorfeld haben spanische Medien übereinstimmend berichtet, dass der Spanier die Königlichen verlassen werde. Sergio Ramos, langjähriger Kapitän und Führungsspieler, absolvierte 601 Spiele für die Madrilenen und erzielte dabei 101 Tore.

Sergio Ramos verlässt Real Madrid – ein herber Verlust?

Wie spanische Medien mitteilten, habe der 35-Jährige mehrere Angebote seitens des Vereins aus finanziellen Gründen ausgeschlagen. Aufgrund der anhaltenden Corona-Krise hätte Ramos in Madrid Lohnkürzungen in Kauf nehmen müssen.

Wohin es ihn ziehen wird, ist derzeit völlig offen. Zuletzt kochten immer wieder Gerüchte auf, rund um einen möglichen Wechsel zu PSG.

Mehr zum Thema:

Twitter Coronavirus Sergio Ramos Real Madrid