Die Schweizer Nati überholt Uruguay im Fifa-Ranking und liegt derzeit auf Rang 14. An der Spitze liegt nach wie vor Belgien, gefolgt von Brasilien.
Schweizer Nati
Die Spieler der Schweizer Nati jubeln im Quali-Spiel gegen Litauen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Belgien führt die Fifa-Weltrangliste weiterhin an.
  • Die Schweizer Nati hat im Vergleich zum Vormonat einen Platz gut gemacht.
  • Neu klassiert sich die Mannschaft von Trainer Murat Yakin auf Rang 14.

Die Schweizer Nati kämpft in der Gruppe C um die Qualifikation für die WM 2022 in Katar. Nach sechs gespielten Partien liegt die Schweiz auf Rang zwei, punktgleich mit Leader Italien.

Qualifiziert sich die Schweizer Nati für die WM 2022?

Der Termin für die Auslosung der WM-Gruppen steht bereits fest. Am 1. April werden diese gezogen. Ob die Schweiz in einem der Töpfe vertreten sein wird, hängt vom Abschneiden in den letzten beiden Quali-Spielen ab.

Erfreulich aus Sicht der Eidgenossen: Im Fifa-Ranking hat sich die Schweizer Nati um einen Rang verbessert und liegt neu auf Platz 14. In der Weltrangliste ist man an Uruguay vorbeigezogen.

An der Spitze klassiert sich weiterhin Belgien vor Brasilien. Weltmeister Frankreich ist auf Platz drei vorgerückt, gefolgt von Europameister Italien. England hat zwei Ränge abgegeben und ist auf die fünfte Stelle abgerutscht.

Fifa-Weltrangliste

1 Belgien
2 Brasilien
3 Frankreich
4 Italien
5 England
6 Argentinien
7 Spanien
8 Portugal
9 Mexiko
10 Dänemark
14 Schweiz

Mehr zum Thema:

WM 2022 Schweizer Nati FIFA