Inter-Star Romelu Lukaku (27) überzeugt seit seinem Wechsel nach Italien. Jetzt will ihn sein Ex-Club Chelsea zurück an die Stamford Bridge locken.
Romelu Lukaku
Romelu Lukaku ist der Torgarant von Inter Mailand. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Romelu Lukaku spielt bei Inter Mailand eine herausragende Saison.
  • Nun soll er von seinem ehemaligen Arbeitgeber Chelsea umgarnt werden.
  • Laut englischen Medienberichten liegt das Preisschild des Belgiers bei 130 Millionen.

Seit seinem Wechsel zu Inter Mailand blüht Romelu Lukaku (27) richtig auf. Die Mailänder sind auf dem Weg zum ersten Meistertitel seit 2010 kaum mehr zu stoppen. Mit 21 Toren und 8 Assists in der Meisterschaft, trägt der bullige Stürmer einen grossen Anteil dazu bei.

Diese Bomben-Form lockt nun auch alte Weggefährten auf den Radar. Steht Lukaku vor einer Rückkehr an die Stamford Bridge?

Romelu Lukaku
Wie lange läuft Romelu Lukaku noch im Dress der Mailänder auf? - Keystone

Wie die englische «Dailymail» berichtet, tüftelt Chelsea bereits an einer Rückholaktion des verlorenen Sohnes. Bereits von 2011 bis 2014 spielt Lukaku, mit Unterbrüchen, für die «Blues». Nachdem der Belgier nicht restlos überzeugt, wird er nach Everton verkauft.

Romelu Lukaku: 100er Millionenmarke notwendig

Der gereifte Stürmerstar soll bei Chelsea die Lücke in der Sturmspitze schliessen. Zuletzt wurde diese deutlich, als Timo Werner gegen Real Madrid etliche Chancen vergeben hatte in der Champions League.

Fehlt dem FC Chelsea einen Stürmer wie Lukaku?

Laut englischen Medienberichten soll das Preisschild des 27-Jährigen bei umgerechnet über 130 Millionen Schweizer Franken liegen. Ein Lukaku-Transfer wird für die «Blues» teuer – richtig teuer!

Romelu Lukaku
Erstmals auf sich aufmerksam macht Romelu Lukaku bei seinem Jugendverein RSC Anderlecht.
Romelu Lukau
2011 verpflichtet ihn Chelsea für knapp 20 Millionen Schweizer Franken.
Romelu Lukaku
2014 folgt der erste teure Wechsel: Everton überweist 38 Millionen Schweizer Franken an Chelsea.
Lukaku
Fast 95 Millionen Franken fliessen wiederum nach Everton bei seinem Wechel zu Manchester United.
Romelu Lukaku
Schliesslich landet der Belgier, für fast 85 Millionen, bei Inter Mailand.
Romelu
Und nun kehrt der Stürmer für 125 Millionen Franken zum FC Chelsea zurück.

Dennoch sind die Londoner nicht abgeneigt, mit gütiger Unterstützung von Milliarden-Boss Abramowitsch, diese Summe zu bezahlen.

Sollte dieser Transfer zustande kommen, knackt Lukaku beinahe die halbe Milliarden-Marke. So viel hätten seine bisherigen Arbeitgeber für ihn hingeblättert.

Mehr zum Thema:

Champions League Stamford Bridge Inter Mailand Real Madrid Timo Werner Franken Romelu Lukaku