Geht Real Madrid im kommenden Sommer wieder auf grosse Einkaufstour? Gleich zwei Star-Stürmer sollen 2022 zu den Königlichen wechseln.
Javier Tebas Real Madrid
Javier Tebas, Präsident der spanischen Liga, rechnet bei Real Madrid mit einer Einkaufstour im nächsten Sommer. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Real Madrid machte im Vorjahr trotz Corona-Pandemie noch Gewinn.
  • Im kommenden Sommer soll deshalb die nächste Transfer-Offensive folgen.
  • LaLiga-Präsident Javier Tebas (59) rechnet mit zwei absoluten Top-Stürmern.

Mehr als 300 Millionen Franken hat Real Madrid durch die Corona-Pandemie eingebüsst. Das teilten die Königlichen nach Abschluss der Vorsaison im Juli mit. Trotzdem bleibt laut Finanzbericht nach Abzug der Steuern noch ein kleines Plus.

Würden Sie Haaland und Mbappé gerne bei Real Madrid sehen?

Im Sommer gab man mit Martin Ödegaard und Raphael Varane zwei Spieler ab. Das Duo spülte ein hübsches Sümmchen in die Club-Kasse. Allein Ödegaards 40-Millionen-Wechsel zu Arsenal deckt schon die Kosten für 35-Millionen-Neuzugang Eduardo Camavinga.

Eduardo Camavinga Real Madrid
Eduardo Camavinga (Mitte) war im Sommer der grösste Transfer bei Real Madrid. - keystone

Und laut LaLiga-Präsident Javier Tebas stehen die Königlichen so stark da, dass kommenden Sommer gleich zwei Hammer-Transfers folgen sollen. Das behauptete der 59-Jährige im Rahmen der «Sports Integrity Week».

Superstars auf dem Weg zu Real Madrid?

«Sie haben das Geld auf der Bank, um Kylian Mbappé und Erling Haaland gemeinsam zu holen», so Tebas. «Sie haben in der Pandemie kein Minus gemacht und zudem noch wertvolle Spieler verkauft.»

Kylian Mbappe Paris Saint-Germain
Kylian Mbappé feiert sein Tor zum 1:0 für Paris Saint-Germain gegen Stade Reims. - keystone

Hinzu kommt, dass die beiden Sturm-Giganten im kommenden Sommer günstiger werden als je zuvor. Denn Mbappés Vertrag beim französischen Liga-Krösus Paris Saint-Germain läuft Ende Juli 2022 aus. Eine Vertragsverlängerung ist nicht in Sicht.

Erling Haaland Borussia Dortmund
Erling Haaland feiert ein Tor für Borussia Dortmund gegen Bayer Leverkusen. - keystone

Und auch bei Erling Haaland ändert sich im kommenden Sommer die Transfersituation. Ab dann greift nämlich eine neue Ausstiegsklausel im Vertrag des Norwegers. Haaland könnte Borussia Dortmund dann für rund 80 Millionen Franken verlassen.

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain BVB Kylian Mbappé Franken Arsenal Steuern Coronavirus Liga Real Madrid