Frankreichs Spitzenreiter Paris Saint-Germain hat in der Liga einen überraschenden Punktverlust hinnehmen müssen.
Enzo Le Fee (M) von FC Lorient setzt Paris-Star Lionel Messi (l) unter Druck. Foto: Jeremias Gonzalez/AP/dpa
Enzo Le Fee (M) von FC Lorient setzt Paris-Star Lionel Messi (l) unter Druck. Foto: Jeremias Gonzalez/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • AS Monaco mit dem früheren Bayern-Trainer Niko Kovac feierte im Kampf um einen Champions-League-Platz einen wichtigen 2:1-Sieg gegen Stade Stade Rennes.

Ohne den positiv auf das Coronavirus getesteten Fussball-Nationalspieler Thilo Kehrer kamn die Pariser am Mittwochabend beim FC Lorient nur zu einem 1:1 (0:1). Thomas Monconduit (40.) brachte die auf einem Abstiegsplatz stehenden Gastgeber in Führung, der Argentinier Mauro Icardi (90.+1) sorgte in der Nachspielzeit in Unterzahl für den Ausgleich der Pariser. Der Spanier Sergio Ramos (85.) sah in seiner erst dritten Partie für PSG Gelb-Rot. Das Starensemble aus Paris war ohne den gesperrten Kylian Mbappé und den verletzten Brasilianer Neymar aufgelaufen. Paris liegt nun 13 Punkte vor OGC Nizza.

AS Monaco mit dem früheren Bayern-Trainer Niko Kovac feierte im Kampf um einen Champions-League-Platz einen wichtigen 2:1-Sieg gegen Stade Stade Rennes. Kevin Volland (72.) erzielte den Siegtreffer für das Heimteam.

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain Kylian Mbappé Sergio Ramos Mauro Icardi Coronavirus Niko Kovac AS Monaco Trainer Neymar Liga