Einige Fans des Spitzenclubs Paris Saint-Germain haben sich gegen einen möglichen Transfer des französischen Fussball-Nationalspielers Paul Pogba von Manchester United positioniert.
Die PSG-Fans wollen Paul Pogba nicht bei ihrem Club sehen. Foto: Robert Ghement/Pool EPA/dpa
Die PSG-Fans wollen Paul Pogba nicht bei ihrem Club sehen. Foto: Robert Ghement/Pool EPA/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Damit spielten die Anhänger auf ein Interview von Pogba an, der 2018 beim TV-Sender Canal+ gesagt hatte: «Ein Wechsel dorthin reizt mich nicht.

Sie hängten am Stadion und am Trainingsgelände Transparente auf, um ihren Standpunkt zu verdeutlichen. Darauf stand: «Pogba, du solltest auf deine Mutter hören. Sie will dich nicht hier haben und wir auch nicht.»

Damit spielten die Anhänger auf ein Interview von Pogba an, der 2018 beim TV-Sender Canal+ gesagt hatte: «Ein Wechsel dorthin reizt mich nicht. Meine Eltern sind Fans von Olympique Marseille. Deswegen passt Paris nicht in meine Pläne.»

Der 28-Jährige lehnte aber erst kürzlich eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrags ab, die ihm nach übereinstimmenden Medienberichten über 50 Millionen Euro eingebracht hätte. Aus diesem Grund sollen die Verantwortlichen von Manchester nun bereit sein, Pogba abzugeben. Frankreichs Vize-Meister gilt als einer der möglichen Abnehmer. Nach Georginio Wijnaldum, Sergio Ramos, Gianluigi Donnarumma und Achraf Hakimi wäre der Weltmeister der nächste grosse Name, der in dieser Transferperiode an die Seine wechselt.

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain Olympique Marseille Manchester United Achraf Hakimi Sergio Ramos Paul Pogba Stadion Mutter