Gegen Honduras will sich Deutschland den letzten Schliff vor Olympia 2021 holen. Doch der Test muss wegen rassistischer Vorfälle abgebrochen werden.
Training der deutschen Olympia-Fussballer: Keven Schlotterbeck (l-r), Maximilian Arnold, Jordan Torunarigha, Benjamin Henrichs, Amos Pieper, Cedric Teuchert und Marco Richter. Foto: Arne Dedert/dpa
Training der deutschen Olympia-Fussballer: Keven Schlotterbeck (l-r), Maximilian Arnold, Jordan Torunarigha, Benjamin Henrichs, Amos Pieper, Cedric Teuchert und Marco Richter. Foto: Arne Dedert/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Jordan Torunarigha wird im Testspiel gegen Honduras rassistisch beleidgt.
  • Daraufhin wird der Test der deutschen Olympia-Auswahl abgebrochen.

Die Generalprobe der deutschen Olympia-Fussballer für Olympia 2021 ist fünf Minuten vor Ende vorzeitig abgebrochen worden.

Nach Angaben des DFB wurde Verteidiger Jordan Torunarigha in der Partie gegen Honduras in Wakayama rassistisch beleidigt. Die deutsche Mannschaft verliess gemeinsam beim Stand von 1:1 das Feld.

Olympia
Jordan Torunarigha wurde auch schon in der Bundesliga Opfer von rassistischen Beleidigungen. - dpa-infocom GmbH

Der letzte Test des Teams von Auswahl-Trainer Stefan Kuntz fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Weitere Details gab es zunächst nicht.

Die Partie war über dreimal 30 Minuten angesetzt. Der 23 Jahre alte Torunarigha von Hertha BSC stand sowohl im zweiten als auch im dritten Drittel auf dem Platz.

Olympia 2021
Trainer Stefan Kuntz bereitet Deutschland auf Olympia 2021 vor. - dpa

Honduras war in den ersten 30 Minuten in Führung gegangen. Der Augsburger Felix Uduokhai erzielte im letzten Drittel den Ausgleich.

Ist die Reaktion des deutschen Teams richtig?

Stefan Kuntz rotiert vor Olympia 2021 kräftig durch

Kuntz nutzte die Partie bis zum Abbruch zum kräftigen Rotieren und setzte alle 18 Spieler des Kaders ein. Zu Beginn baute er auf Marco Richter (Augsburg), Max Kruse (Union Berlin) und Nadiem Amiri (Leverkusen) in der offensiven Dreierkette.

Olympia 2021
Maximilian Arnold und Max Kruse sind an Olympia 2021 die Anführer der deutschen Mannschaft. - dpa

Das deutsche Team konnte nach zahlreichen Absagen nur mit 15 Feldspielern und drei Torhütern nach Japan reisen. Erlaubt ist ein Kader von 22 Spielern. Am Sonntag (10 Uhr) fliegt die DFB-Auswahl nach Tokio und bezieht ihr Teamhotel in Yokohama.

Mehr zum Thema:

Trainer Olympia 2021 DFB