Gelungener Start für Miroslav Klose als Trainer in Österreich. Der frühere Stürmer gewinnt mit Altach sein erstes Liga-Spiel.
Miroslav Klose
Freute sich über seinen Premierensieg mit Altach: Miroslav Klose. - Dietmar Stiplovsek/APA/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Miroslav Klose ist seit diesem Sommer Trainer beim österreichischen Club Altach.
  • Das erste Spiel gewinnt er mit seinem neuen Team mit 3:2.
  • Bei Altach ist er Nachfolger von Ludovic Magnin (jetzt in Lausanne).

Nach seinem Premierensieg in der österreichischen Fussball-Bundesliga war Miroslav Klose schwer begeistert. «Ich finde es fantastisch und bin total stolz auf die Jungs.»

Das sagte der Trainer des SCR Altach nach dem 3:2 gegen Austria Wien. «Die Mannschaft muss an sich glauben, dann sind solche Siege möglich.»

Nach einem 0:2-Rückstand sicherte sich das Klose-Team dank einer Aufholjagd und dem späten Siegtreffer von Atdhe Nuhiu (94') den ersten Dreier im dritten Ligaspiel unter dem deutschen Coach.

Miroslav Klose
Miroslav Klose feiert einen Startsieg mit Altach. - dpa

«Das Wichtigste ist, dass wir trotz des Rückstandes weiterhin an uns geglaubt haben», meinte der Weltmeister von 2014: «Aber jetzt müssen wir auf dem Boden bleiben, es liegt noch viel Arbeit vor uns.»

Klose hatte das Traineramt bei den Vorarlbergern im vergangenen Juni übernommen. Er folgte auf den Schweizer Ludovic Magnin, der zum FC Lausanne wechselte.

Mehr zum Thema:

Ludovic Magnin Bundesliga Trainer Liga