Steigt Mesut Özil (33) bei einem türkischen Drittligisten ein? Der Fenerbahce-Captain soll offenbar an einem Club-Kauf interessiert sein.
Mesut Özil
Mesut Özil im Europa-League-Spiel mit Fenerbahce gegen Eintracht Frankfurt. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Corum FK ist ein türkischer Club aus der dritthöchsten Liga.
  • Offenbar soll der Verein bald von Mesut Özil übernommen werden.

Mesut Özil (33) hat sich bei Fenerbahce Istanbul mittlerweile gut eingelebt. In dieser Saison gelingen dem Captain sieben Tore und zwei Assists. Trotzdem hat sein Club mit dem Ausgang der Meisterschaft wohl nichts mehr zu tun. Das viertplatzierte Fenerbahce hat 14 Punkte Rückstand auf Leader Trabzonspor.

Mesut Özil
Mesut Özil bejubelt einen Treffer für Fenerbahce Istanbul. - Keystone

Und Mesut Özil bereitet sich offenbar bereits auf seine Zeit nach der Profikarriere vor. Der deutsche Weltmeister von 2014 soll sich in der Türkei einen Club kaufen wollen. Wie die «Bild am Sonntag» berichtet, ist der 33-Jährige am Drittligisten Corum FK interessiert.

Würden Sie sich auch gerne einen Fussball-Club kaufen?

Deren Präsident sprach unter der Woche darüber, dass ein «weltberühmter Spieler Interesse zeige, den Verein zu kaufen». Wie die «BamS» jetzt erfahren hat, soll es sich dabei eben um Mesut Özil handeln.

Corum FK
Corum FK jubelt nach einem Sieg.
Corum
Aktuell liegt das Team in der 3. Liga auf dem sechsten Rang.

Corum FK steht derzeit auf dem sechsten Platz und soll umgerechnet rund 1,4 Millionen Franken kosten. Kein grosser Betrag für Özil, der bei Fenerbahce rund drei Millionen jährlich verdient. Und zuvor unter anderem bei Arsenal und Real Madrid spielte.

Mehr zum Thema:

Real Madrid Franken Arsenal Mesut Özil