Nur Rang acht in der Premier League, defensiv löchrig, offensiv ideenlos: Auf Ralf Rangnick warten bei Manchester United gleich mehrere Baustellen.
Ralf Rangnick Manchester United
Ralf Rangnick wird neuer Trainer bei Manchester United. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Manchester United holt Ralf Rangnick (63) als Interims-Trainer.
  • Der Deutsche soll die Red Devils in die Champions-League-Ränge führen.
  • Allerdings warten bei United einige Aufgaben auf den Ex-Red-Bull-Fussballchef.

Es ist keine leichte Aufgabe, die sich Ralf Rangnick bei Manchester United ausgesucht hat. Der einstige Red-Bull-Fussballchef soll die Red Devils wieder auf Vordermann bringen. Am Saisonende muss der aktuell Tabellen-Achte in der Premier League unter den Top-Vier sein.

Führt Ralf Rangnick Manchester United in die Champions-League-Ränge?

Mit dem Kader, den der Deutsche beim kriselnden englischen Rekordmeister vorfindet, sollte das eigentlich kein Problem sein. Aber aus den letzten fünf Spielen holte ManUnited magere vier Pünktchen. Das 1:1-Remis gegen Chelsea war dabei noch schmeichelhaft.

Manchester United unter Rangnick ein Kollektiv?

Die Highlights der letzten Wochen stammen aus der Champions League – zuletzt beim 2:0-Sieg gegen Villarreal. In der Liga stolpert Manchester United aber vor allem in der Defensive, wie etwa beim blamablen 1:4 gegen Watford.

Genau hier dürfte Rangnick mit Priorität ansetzen: Der Deutsche ist für seinen aggressiven Pressing-Fussball bekannt, und dabei baut er vor allem auf Teamarbeit. Will heissen: Unter Rangnick wird spielen, wer mit den anderen zusammenspielt, nicht zwingend die Superstars.

Das könnte sich offensiv ebenfalls auswirken – einen Vorgeschmack gab es schon gegen Chelsea. Dass Cristiano Ronaldo auf der Bank Platz nehmen musste, deutet so mancher als von Rangnick gewünscht, etwa Gary Neville.

Umgebaute Offensive ohne CR7?

Auch offensiv wirft Manchester United viele Fragen auf – angesichts grosser Namen wie Cristiano Ronaldo, Jadon Sancho oder Bruno Fernandes. Gutes Zusammenspiel war bei den Red Devils zuletzt eher die Ausnahme als die Regel.

Anthony Martial Manchester United
Anthony Martial (Manchester United) im Zweikampf mit Juan Foyth (Villarreal) in der Champions League. - dpa

Im Winter dürfte der Ex-Red-Bull-Fussballchef bei ManUnited einige Änderungen vornehmen. Edinson Cavani soll unter Rangnick ebensowenig eine Zukunft haben wie Anthony Martial. Der Franzose könnte an den FC Barcelona ausgeliehen werden.

Cristiano Ronaldo Manchester United
Cristiano Ronaldo droht bei Manchester United die Rolle des Edel-Reservisten. - keystone

Und selbst der Platz von Cristiano Ronaldo ist unter dem neuen Trainer alles andere als gesichert. Dass der Portugiese Manchester wieder verlassen muss, ist zwar unwahrscheinlich. Aber dem 36-Jährigen könnte eine Rolle als Edeljoker drohen.

Transfer-Planung als langfristige Aufgabe

Transfer-Flop Donny van de Beek soll unter dem Deutschen indes noch eine Chance bekommen. In das Pressing-System von Rangnick passt der 24-Jährige mit seinen Anlagen besser als in das Ballbesitz-Modell von Solskjaer bisher.

Bis zum Saisonende ist Rangnick als Interims-Trainer eingeplant – danach soll er eine Berater-Rolle einnehmen. Die wird sich wie zu seinen Red-Bull-Zeiten überwiegend auf die Transferpolitik konzentrieren.

Christopher Nkunku RB Leipzig
Christopher Nkunku reift bei RB Leipzig zum international gefragten Top-Star. - dpa

Und dann könnte sich ManUnited in das Rennen um den gefragtesten Spieler im Bullen-Stall einmischen. Christopher Nkunku ist bei RB Leipzig aktuell der Torgarant, traf zuletzt gegen Brügge doppelt. Im Sommer könnte ein Mega-Wechsel anstehen – nach Manchester?

Premier LeagueSpSNUTorePkt
1.Manchester City LogoManchester City21172253:1353
2.Chelsea LogoChelsea21122745:1643
3.FC Liverpool LogoFC Liverpool20122652:1842
4.Arsenal LogoArsenal20117233:2535
5.West Ham LogoWest Ham20106437:2734
6.Tottenham Hotspur LogoTottenham Hotspur18105323:2033
7.Manchester United LogoManchester United1996430:2731
8.Wolverhampton LogoWolverhampton1987414:1428
9.Brighton Hove Albion LogoBrighton Hove Albion1964920:2027
10.Leicester City LogoLeicester City1877431:3325
11.Crystal Palace LogoCrystal Palace2057829:3023
12.Brentford LogoBrentford1968523:2623
13.Aston Villa LogoAston Villa19711125:3022
14.FC Southampton LogoFC Southampton1946920:2921
15.Everton LogoEverton1859423:3219
16.Leeds United LogoLeeds United1948721:3719
17.Watford LogoWatford18413122:3613
18.Burnley LogoBurnley1718816:2711
19.Newcastle United LogoNewcastle United19110819:4211
20.Norwich LogoNorwich1921348:4210

Mehr zum Thema:

Ronaldo Champions League Anthony Martial Edinson Cavani Premier League FC Barcelona RB Leipzig Trainer Liga Manchester United Ralf Rangnick