Lange mussten er und die Fans sich gedulden, jetzt hat Lionel Messi (34) endlich für Paris Saint-Germain getroffen – und wie!
Lionel Messi trifft im Spiel gegen Manchester City zum 2:0. - Blue Sport

Das Wichtigste in Kürze

  • Paris Saint-Germain schlägt Manchester City mit 2:0.
  • Dabei trifft Lionel Messi erstmals für seinen neuen Klub.
  • Das Tor ist nicht nur eine Premiere, sondern auch eine Augenweide.

Viel Einfluss hat Lionel Messi im Spiel gegen Manchester City nicht. Trotzdem dreht sich nach dem 2:0-Sieg von PSG alles um ihn. «La Pulga» trifft eine Viertelstunde vor Schluss erstmals im Dress seines neuen Vereins.

In klassischer Messi-Manier spielt er den Pass an die Strafraumgrenze, wo Kylian Mbappé positioniert ist. Der französische Weltmeister legt mustergültig ab und der 34-jährige Argentinier knallt den Ball humorlos in die Maschen. Ederson im Tor der Engländer bleibt gegen Lionel Messi klar das Nachsehen.

Lionel Messi
Gegen diesen Schuss von Lionel Messi ist ManCity-Goalie Ederson machtlos. - keystone

Nicht nur der Parc des Princes ist völlig ausser sich. Auch der Kommentator von «Blue Sport» kommt aus dem Schwärmen fast nicht mehr heraus. «Ein Tor wie der Louvre – voller Kunst», schreit er ins Mikrofon.

Mit dem wichtigen Dreier korrigieren die Pariser den Fehlstart in die Königsklasse. Sie führen die Gruppe A vor dem Überraschungsteam von Club Brügge an. Und treffen im nächsten Spiel auf das noch punktlose RB Leipzig.

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain Manchester City Kylian Mbappé Champions League RB Leipzig Ederson Louvre Kunst Lionel Messi