Trainer Stefan Leitl von der SpVgg Greuther Fürth rechnet sich trotz Aussenseiterrolle Chancen im bevorstehenden Duell mit RB Leipzig aus.
Will mit Fürth gegen Leipzig überraschen: SpVgg-Coach Stefan Leitl. Foto: Daniel Karmann/dpa
Will mit Fürth gegen Leipzig überraschen: SpVgg-Coach Stefan Leitl. Foto: Daniel Karmann/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Kleeblätter streben gegen die Sachsen ihren ersten Saisonsieg an.

«Es ist keine unlösbare Aufgabe», sagte Leitl mit Blick auf das Spiel beim Champions-League-Teilnehmer am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Mit einem «mutigen und disziplinierten Auftritt» wolle seine Mannschaft für eine Überraschung sorgen.

Die Kleeblätter streben gegen die Sachsen ihren ersten Saisonsieg an. Mit nur einem Punkt nach acht Spieltagen sind sie Tabellenletzter. Vor allem durch die offensive Ausrichtung der Leipziger könnten sich für die Fürther Möglichkeiten ergeben, erklärte Leitl. Umschaltmomente seien besonders wichtig. «Wenn wir Ballgewinne haben und zielstrebig nach vorne spielen, können wir gefährlich werden.»

Mehr zum Thema:

RB Leipzig Trainer Bundesliga