Nach sechs Jahren verlässt Aaron Hunt den Fussball-Zweitligisten Hamburger SV.
Verlässt nach sechs Jahren den HSV: Ex-Kapitän Aaron Hunt. Foto: Christian Charisius/dpa
Verlässt nach sechs Jahren den HSV: Ex-Kapitän Aaron Hunt. Foto: Christian Charisius/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • «Die Entscheidung ist getroffen, für mich ist aber auch klar, dass ich Bock habe und noch weiter Fussball spielen will», sagte der dreimalige Nationalspieler Hunt.

«Es war etwas Besonderes, das HSV-Trikot zu tragen und zwei Jahre lang das Team als Kapitän aufs Feld zu führen», sagte der 34-Jährige in einer Mitteilung des Vereins. Der Vertrag des Mittelfeldspielers läuft am 30. Juni aus. Nach einem «guten, offenen und ehrlichen Austausch» mit Hunt, wie Sportvorstand Jonas Boldt betonte, entschieden beide Seiten den Kontrakt nicht mehr zu verlängern.

«Die Entscheidung ist getroffen, für mich ist aber auch klar, dass ich Bock habe und noch weiter Fussball spielen will», sagte der dreimalige Nationalspieler Hunt. Er war im Sommer 2015 vom VfL Wolfsburg nach Hamburg gewechselt. 2018 stieg er mit dem Traditionsclub aus der Bundesliga ab. In dieser Saison scheiterte er mit dem HSV zum dritten Mal, in die 1. Liga zurückzukehren.

«Wollte unbedingt mit dem HSV aufsteigen»

«Ich wollte unbedingt mit dem HSV aufsteigen, leider hat das nicht geklappt», meinte Hunt, der auch viele Jahre auch für den HSV-Nordrivalen Werder Bremen gespielt hatte. Der Aufstieg habe über allem gestanden «und war auch der Grund, warum die Verantwortlichen und ich die Gespräche über meine Zukunft hinten angestellt haben».

Insgesamt kam er auf 153 Pflichtspiele für die Hamburger. Dabei erzielte er 26 Tore und gab 18 Assists. In den ersten beiden  Spielzeiten nach dem Abstieg war er Kapitän des Teams. In seiner HSV-Zeit kämpfte er aber auch immer wieder mit Verletzungen. So auch am Ende der abgelaufenen Zweitliga-Saison, als er die letzten drei Punktspiele wegen eines Muskelfaserrisses in der Wade verpasste.

Mehr zum Thema:

Werder Bremen Bundesliga Liga HSV