Zwei Länderspiele für Deutschland hat der ungeimpfte Joshua Kimmich zuletzt verpasst. Jetzt könnte ihn auch eine Corona-Zwangspause im Verein treffen.
Joshua Kimmich
Joshua Kimmich im Training des FC Bayern München. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Joshua Kimmich ist erst seit wenigen Tagen aus der Quarantäne gekommen.
  • Nun droht dem Bayern-Star der erneute Gang in die Isolation.
  • Der 26-Jährige soll Kontakt zu einer Corona-Verdachtsperson gehabt haben.

Droht Joshua Kimmich erneute die Isolation? Der Mittelfeldspieler könnte wegen des Kontaktes zu einer Covid-19-Verdachtsperson erneut in Quarantäne müssen.

Damit würde er Bayern München im Bundesligaspiel an diesem Freitag (20.30 Uhr) beim FC Augsburg fehlen. Das teilte Trainer Julian Nagelsmann bei einer Pressekonferenz in München mit.

FC Bayern München
Trainer Julian Nagelsmann muss womöglich weiter auf Joshua Kimmich verzichten. - keystone

Der Nationalspieler des deutschen Rekordmeisters hatte beim Abschlusstraining seiner Mannschaft auf dem Vereinsgelände gefehlt. Nagelsmann bezeichnete dies zunächst als «reine Vorsichtsmassnahme».

Joshua Kimmich noch ungeimpft

«Dadurch, dass wir heute die Vorsichtsmassnahme machen, ist er wahrscheinlich dann auch die Kontaktperson», sagte Nagelsmann. Das Ergebnis des PCR-Tests der Person aus dem privaten Umfeld von Joshua Kimmich wurde noch im Laufes des Tages erwartet.

«Sollte das PCR-Ergebnis positiv sein, dann ist es als Ungeimpfter so, wie es beim Kontakt mit Niki Süle war.» Joshua Kimmich hatte Ende Oktober mitgeteilt, dass er sich bislang nicht gegen das Coronavirus habe impfen lassen.

Joshua Kimmich
Joshua Kimmich ist ein Schlüsselspieler für Bayern München. - keystone

In der vergangenen Woche musste der 26-Jährige neben drei weiteren Nationalspielern vom DFB-Team abreisen und sich in Quarantäne begeben. Dies, weil er nach einem Positiv-Test des vollständig geimpften Teamkollegen Niklas Süle als eine direkte Kontaktperson eingestuft worden war. Süle wird in Augsburg weiterhin wegen Corona fehlen.

Auch CL-Spiel in Gefahr

Erst Anfang der Woche konnte sich der damals selbst nicht infizierte Kimmich freitesten. Ebenso Gnabry, Musiala und Choupo-Moting, die in Augsburg wieder eingesetzt werden können. Sollte Kimmich sich erneut vom Team isolieren müssen, würde er auch das Champions-League-Spiel der Bayern bei Dynamo Kiew verpassen. Trainer Nagelsmann könnte nach eigenen Angaben frühestens in einer Woche wieder mit Joshua Kimmich planen.

Verstehen Sie die Position von Joshua Kimmich?

Nagelsmann liess keinen Zweifel daran, dass der Ausfall ungeimpfter Spieler auch für den Verein ein Nachteil ist: «Das ist Fakt.»

1. BundesligaSpSNUTorePkt
1.Bayern München LogoBayern München13102142:1331
2.Borussia Dortmund LogoBorussia Dortmund13103033:1930
3.Bayer Leverkusen LogoBayer Leverkusen1373328:1824
4.SC Freiburg LogoSC Freiburg1363419:1322
5.TSG Hoffenheim LogoTSG Hoffenheim1365227:2020
6.Union Berlin LogoUnion Berlin1353520:1920
7.VfL Wolfsburg LogoVfL Wolfsburg1365215:1720
8.RB Leipzig LogoRB Leipzig1355324:1618
9.FSV Mainz 05 LogoFSV Mainz 051355317:1418
10.1. FC Köln Logo1. FC Köln1343622:2218
11.Borussia Mönchengladbach LogoBorussia Mönchengladbach1355318:1818
12.Eintracht Frankfurt LogoEintracht Frankfurt1343616:1718
13.VFL Bochum LogoVFL Bochum1357112:2016
14.Hertha Berlin LogoHertha Berlin1347213:2714
15.VfB Stuttgart LogoVfB Stuttgart1336418:2313
16.FC Augsburg LogoFC Augsburg1336412:2213
17.Arminia Bielefeld LogoArminia Bielefeld131669:199
18.SpVgg Greuther Fürth LogoSpVgg Greuther Fürth13012111:391

Mehr zum Thema:

Julian Nagelsmann Bayern München Dynamo Kiew FC Augsburg Trainer DFB Joshua Kimmich Coronavirus