Beim FC Bayern München gibt es vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel beim FC Augsburg den nächsten Ausfall wegen eines positiven Coronatests.
Muss in häusliche Isolation: Bayern-Verteidiger Josip Stanisic. Foto: Sven Hoppe/dpa
Muss in häusliche Isolation: Bayern-Verteidiger Josip Stanisic. Foto: Sven Hoppe/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Team von Bayern München gibt es einen weiteren Corona-Fall.
  • Verteidiger Josip Stanisic wurde positive getestet.
  • Der Kroate befindet sich in häuslicher Isolation.

Weiterer Corona-Fall bei Bayern München. Verteidiger Josip Stanisic befindet sich laut Angaben des deutschen Fussball-Rekordmeisters vom Mittwoch in häuslicher Isolation. Es gehe ihm gut, teilte der FC Bayern München nach der Infektion des demnach vollständig geimpften Spielers mit. 

Stanisic hatte am Sonntag mit der kroatischen Nationalmannschaft 1:0 gegen Russland gewonnen. Dabei war er in der Schlussphase eingewechselt worden. Laut Medien sind auch zwei Mitglieder des Münchner Betreuerstabes positiv getestet worden. Darüber machte der Verein keine Angaben.

Stanisic ist der nächste Verteidiger, der beim FC Bayern München wegen eines positiven Coronatests gestoppt wird. Zuletzt hatte der Fall um Nationalspieler Niklas Süle für Wirbel gesorgt. Ausser Süle mussten auch die Kontaktpersonen Joshua Kimmich, Jamal Musiala, Serge Gnabry und Eric Maxim Choupo-Moting in Quarantäne.

Gnabry und Musiala trainierten bereits am Dienstag wieder mit der Mannschaft, als Kimmich laut Verein «aufgrund einer privaten Angelegenheit» fehlte. Choupo-Moting freute sich mit der Nationalmannschaft Kameruns dank eines 1:0-Sieges gegen die Elfenbeinküste über die Qualifikation für die dritte Runde.

Mehr zum Thema:

Joshua Kimmich Bundesliga Bayern München Coronavirus