Vor dem Spitzenspiel gegen Liverpool stichelt Tottenham-Coach José Mourinho. Der Portugiese glaubt, dass Klopps Team die Verletzungssorge dramatisiere.
José Mourinho
José Mourinho vor dem Europa-League-Spiel gegen Ludogorez. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Verletzungssorge von Jürgen Klopp sei überspitzt, sagt José Mourinho.
  • Liverpool fehle nur ein wichtiger Spieler: Virgil van Dijk.
  • Am heutigen Mittwoch trifft Mourinhos Tottenham auf Liverpool.

Heute Mittwochabend (21 Uhr) ist es so weit: In der Premier League trifft Liverpool im Spitzenspiel auf Tottenham Hotspur. Die beiden Teams führen zurzeit punktgleich die Tabelle in England an.

Dass das Duell ein Hochkaräter ist, zeigt sich auch an der Seitenlinie. Liverpools Jürgen Klopp und Tottenhams José Mourinho stehen sich gegenüber. Und letzter greift vor dem Spiel zur psychologischen Kriegsführung.

Hier verletzte sich Liverpool-Verteidiger Virgil Van Dijk, der von Everton-Goalie Jordan Pickford gefoult wird. - Twitter/IMOfficial2020

Das Merseyside-Team hat in den letzten Wochen eine lange Lazarett-Liste zu beklagen. Die Verteidiger Virgil van Dijk und Trent Alexander-Arnold werden voraussichtlich die ganze Saison verpassen. Stürmer Diogo Jota wird ebenfalls längere Zeit ausfallen. Und Joel Matip ist bisher fragwürdig für das Topspiel.

Kein essenzieller Spieler verletzt

Aus Mourinhos Sicht ist die Verletzungssorge überspitzt.

José Mourinho
Bei Tottenham läufts zurzeit rund.
Mourinho
Seine Spurs holten in dieser Spielzeit in zwölf Spielen 25 Punkte und führen die Tabelle an.
Mourinho
Heute Mittwoch kommt es zum Aufeinandertreffen mit Jürgen Klopps Liverpool.

«Ich glaube, Alisson ist nicht verletzt, Alexander-Arnold ist nicht verletzt. Matip, ich glaube, dass er spielen wird. Fabinho ist nicht verletzt, Robertson ist nicht verletzt, Henderson ist nicht verletzt. Wijnaldum ist nicht verletzt, Salah ist nicht verletzt, Firmino ist nicht verletzt, Mané ist nicht verletzt», sagt José Mourinho.

José Mourinho: «Wir haben zwei Kinder mit Verletzungssorgen»

«Van Dijk ist verletzt und Van Dijk ist natürlich ein sehr guter Spieler», meint der Portugiese. Die anderen verletzten Liverpool-Spieler sind aus Mourinhos Sicht keine wichtigen Teamstützen.

José Mourinho
Liverpool spielt trotz Verletzungspech weiterhin ganz oben mit. Heute Mittwoch spielt Jürgen Klopps Liverpool gegen Tottenham, das Team von José Mourinho. - Keystone

Im Gegenteil: Mourinho zieht Klopps Sorgen gar ins Lächerliche: «Ich kann Ihnen eine Liste von zehn Verletzungen bei Tottenham geben. Wir haben zwei Kinder aus der U16 mit Verletzungen. Wir haben zwei andere in der U21 und zwei in der U23, wir haben Lamela und Tanganga.»

Verletzungen sind normal

Verletzungen gehörten zum Sport, sagt der Tottenham-Coach. Jeder Verein habe hin und wieder mehrere Spieler mit grösseren Verletzungen.

Wer gewinnt das Spitzenduell?

Um 21 Uhr wird sich zeigen, ob die Liverpool-Spieler diesen Affront auf sich sitzen lassen.

Mehr zum Thema:

Premier LeagueTottenham HotspurJürgen KloppJosé MourinhoLiverpool