Dank Joker Hendrik Weydandt hat Hannover 96 in der 2. Fussball-Bundesliga den ersten Saisonsieg gefeiert.
Der eingewechselte Hendrik Weydandt (M) schoss Hannover gegen Heidenheim zum Sieg. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Der eingewechselte Hendrik Weydandt (M) schoss Hannover gegen Heidenheim zum Sieg. Foto: Julian Stratenschulte/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Hannover 96 holt in der 2. Bundesliga den ersten Saisonsieg.
  • Gegen den 1. FC Heidenheim setzen sie sich mit 1:0 durch.

Hannover 96 gewinnt gegen den 1. FC Heidenheim. Es ist der erste Sieg in dieser Saison. Zuvor hatte das Team von Trainer Jan Zimmermann aus drei Partien lediglich einen Punkt geholt.

Gegen den 1. FC Heidenheim traf der Stürmer zwei Minuten vor dem Ende zum entscheidenden 1:0 (0:0) für die Niedersachsen.

Zuvor hatte das Team von Trainer Jan Zimmermann aus drei Partien lediglich einen Punkt geholt. Für Heidenheim war es vor 8600 Zuschauern dagegen die erste Niederlage der noch jungen Spielzeit.

Besserer Start für Hannover

Hannover erwischte den besseren Start und machte anfangs viel Druck. Doch Zählbares kam für die Gastgeber nicht heraus. Heidenheim bekam das Spiel bis zur Pause unter Kontrolle und hätte durch Oliver Hüsing nach rund einer halben Stunde in Führung gehen können.

Nach dem Seitenwechsel wurde Hannover wieder stärker. Der zur Pause eingewechselte Sebastian Kerk sorgte für viel Schwung. Zum Matchwinner wurde aber der ebenfalls neu ins Spiel gekommene Weydandt. Nach einem Fehler in der Heidenheimer Abwehr vollstreckte der Angreifer mit einem wuchtigen Schuss zum umjubelten Siegtreffer.

Mehr zum Thema:

Trainer Bundesliga