Henrikh Mkhitaryan (32) hat seinen auslaufenden Vertrag bei der AS Roma verlängert. Das neue Arbeitspapier des Armeniers läuft bis Juni 2022.
Henrikh Mkhitaryan
Henrikh Mkhitaryan ballt die Faust. Er hat seinen Vertrag in der italienischen Hauptstadt verlängert. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Henrikh Mkhitaryan war in dieser Saison der Topscorer bei der AS Roma.
  • Nun hat der Armenier seinen auslaufenden Vertrag verlängert.

In den letzten Jahren ist es um Henrikh Mkhitaryan (32) etwas ruhiger geworden. Aber trotz weniger Präsenz im Scheinwerferlicht, stimmte die Leistung auf dem Platz in dieser Saison durchaus. Bei der AS Roma war er absoluter Stammspieler und verpasste lediglich vier Spiele wegen einer Verletzung.

In seinen insgesamt 34 Einsätzen sammelte er starke 13 Tore und elf Assists. Dazu kommen je zwei Tore und Vorlagen aus zwölf Spielen in der Europa League. Mit diesen insgesamt 28 Scorerpunkten war Mkhitaryan in der abgelaufenen Spielzeit der Topscorer seines Teams. Doch der Armenier hatte einen im Sommer auslaufenden Vertrag, ein Abgang drohte.

Nun ist klar, Henrikh Mkhitaryan wird auch in der nächsten Saison für die Römer auflaufen. Der 32-jährige Mittelfeldspieler hat seinen Vertrag nämlich um ein weiteres Jahr verlängert. Neo-Trainer José Mourinho wird sich darüber freuen, dass der erfahrene Leistungsträger gehalten wurde.

Henrikh Mkhitaryan
In Dortmund gelang Henrikh Mkhitaryan der grosse Durchbruch. Von 2013 bis 2016 spielte er beim BVB. (Archivbild) - Keystone

Der 10-fache armenische Fussballer des Jahres dürfte den meisten noch aus seiner Zeit bei Borussia Dortmund bekannt sein. Auch für die Premier-League-Klubs Manchester United und Arsenal London ist Mkhitaryan schon aufgelaufen. Seit letztem Sommer steht er bei den Römern unter Vertrag.

Mehr zum Thema:

Manchester United BVB José Mourinho Europa League Trainer Arsenal AS Roma