Arsenal steht nach leistungsschwacher Saison vor dem Umbruch. Granit Xhaka könnte den Club nun verlassen. Dabei ist der Nati-Captain ein gefragter Mann.
Granit Xhaka
Granit Xhaka steht bei der AS Roma auf dem Zettel. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Granit Xhaka soll bei Arsenal London vor dem Abgang stehen.
  • Nebst diversen Bundesliga-Clubs zeigt auch Neo-Rom-Coach José Mourinho Interesse.

Arsenal schaut auf eine triste Saison zurück. In der Liga muss man sich mit Rang acht zufriedengeben. Die «Gunners» spielen in der nächsten Spielzeit nicht europäisch.

Damit ist auch klar: Im Sommer kommt es in London zum grossen Umbruch. Wie der italienische Transferexperte Gianluca Di Marzio weiss, muss wohl auch Granit Xhaka den Club verlassen. Mühe, einen neuen Club zu finden, dürfte der 28-Jährige aber nicht haben.

Granit Xhaka
Granit Xhaka im Trikot der «Gunners». - Keystone

José Mourinho offenbar an Granit Xhaka interessiert

Denn: José Mourinho übernimmt ab Sommer die AS Roma – und soll sich den Mittelfeldspieler als erstes Transferziel gesteckt haben. Die Römer sind gewillt, dem Star-Coach diesen Wunsch zu erfüllen.

Granit Xhaka und José Mourinho – passt das?

Der Knackpunkt: Arsenal fordert dem Bericht zufolge eine Ablösesumme von rund 27 Millionen Schweizer Franken. Die Italiener bevorzugen eine Summe von 22 Millionen, die sich durch Bonuszahlungen nachträglich erhöhen könnte. Nebst der AS Roma sollen sich auch diverse Clubs aus der Bundesliga nach dem Schweizer erkundigt haben.

Xhaka durchlief beim FC Basel die Junioren-Abteilung, wechselte 2012 zu Gladbach. Seit 2016 läuft der Abräumer für Arsenal auf. In 220 Pflichtspielen erzielte er 13 Tore und bereitete 20 weitere vor.

Mehr zum Thema:

Bundesliga FC Basel Gladbach Franken Liga Arsenal Granit Xhaka José Mourinho AS Roma