Hamburger SV gegen Werder Bremen: Das Nordderby gab es seit über zehn Jahren nicht mehr. Am Samstag ist es wieder so weit – aber nur in der zweiten Liga.
hamburger sv
Die Spieler des Hamburger SV müssen sich für das Derby gegen Werder Bremen wappnen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Samstag findet das berühmte Nordderby wieder statt.
  • Der Hamburger SV und Werder Bremen trafen vor über 10 Jahren das letzte Mal aufeinander.
  • Diesmal spielen die Klubs aber in der Zweiten Bundesliga.

Es ist eines der grossen Spiele Deutschlands! Das Nordderby zwischen Hamburger SV und Werder Bremen. Das letzte Mal fand der Klassiker im Volksparkstadion vor über 10 Jahren als Spitzenspiel statt. Damals noch in der Bundesliga.

Jetzt treffen die Mannschaften diesen Samstag wieder als Spitzenteams aufeinander. Doch das 156. Derby ist anders als die zuvor: die Klubs spielen nur in der Zweiten Bundesliga. Es geht also weder um die Champions League noch um den Cupfinal.

Trotzdem ist es «für unsere Region das wichtigste Spiel in dieser Saison», so Clemens Fritz, Bremens Leiter Profifussball. Der Hamburger SV will wieder in die Bundesliga, das ist das Ziel.

Die erste Hürde, das Norddderby, zu bewältigen scheint für HSV-Chef Thomas Wüstefeld nicht unmöglich. ER sagt zu «RP Online»: «Ich sehe den Teamgeist in der Mannschaft und die positive Stimmung.»

Mehr zum Thema:

Champions League Liga HSV Werder Bremen Bundesliga