Den neuen Fangesang zu seinen Ehren hatte Thomas Tuchel glatt verpasst.
Wurde von den Chelsea-Fans mit Sprechchören gefeiert: Trainer Thomas Tuchel. Foto: Owen Humphreys/PA Wire/dpa
Wurde von den Chelsea-Fans mit Sprechchören gefeiert: Trainer Thomas Tuchel. Foto: Owen Humphreys/PA Wire/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Tuchel warnt: «Bleibt ruhig»

Beim 3:0-Sieg des FC Chelsea bei Newcastle United stimmten die Anhänger der Londoner mehrfach ihr Lied vom «super Tommy Tuchel an», doch der Chefcoach bekannte: «Ich habe das gar nicht gehört. Wenn es so ist, dann ist das natürlich toll.» Durch den verdienten Sieg baute Chelsea seine Tabellenführung in der Premier League aus. Drei Punkte liegt der Champions-League-Sieger nun vor Jürgen Klopps FC Liverpool, sogar fünf Zähler vor Pep Guardiolas Manchester City.

Tuchel warnt: «Bleibt ruhig»

Die beiden Verfolger hatten am Samstag gepatzt. Tuchel aber warnte die Chelsea-Anhänger vor verfrühter Titel-Euphorie. «Bleibt ruhig», mahnte der 48-Jährige. Sein Team feiere in der Kabine nicht die Resultate der Konkurrenz, sondern beglückwünsche sich für die eigene Leistung. «Es ist noch ein weiter Weg. Ich fühle mich nicht wohl damit, die Ergebnisse anderer Teams zu feiern. Das rächt sich», sagte Tuchel.

Der Tabellenzweite FC Liverpool hatte eine Zwei-Tore-Führung gegen Brighton & Hove Albion aus der Hand gegeben und kam in Anfield nur zu einem 2:2 (2:1). Manchester City verlor zuhause in Unterzahl 0:2 (0:1) gegen Crystal Palace.

Für Chelsea, das in Newcastle ohne die verletzten Stürmer Timo Werner und Romelu Lukaku sowie den erkrankten Mason Mount auskommen musste, war Reece James der Mann des Spiels. Der 21-Jährige traf in der 65. und in der 77. Minute jeweils sehenswert. Jorginho (81.) erhöhte per Strafstoss nach einem Foul an Kai Havertz. «Wir müssen die Füsse am Boden behalten», sagte Coach Tuchel.

Mehr zum Thema:

Newcastle United Manchester City Crystal Palace Premier League Thomas Tuchel Romelu Lukaku Timo Werner Liverpool