Vor dem Spiel gegen Amsterdam vertreibt die Polizei Fans von Feyenoord Rotterdam vor dem Stadion mit Wasserwerfern. Das Spiel fand ohne Zuschauer statt.
Feyenoord Rotterdam
Die Fans von Feyenoord Rotterdam randalieren vor dem Spiel gegen Ajax Amsterdam am 19. Dezember 2021. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Feyenoord Rotterdam hat heute gegen Ajax Amsterdam gespielt.
  • Vor dem Spiel musste die Polizei Unruhestifter mit Wasserwerfern vertreiben.
  • In den Niederlanden gelten neue Covid-Massnahmen, deshalb waren keine Zuschauer erlaubt.

Vor dem Spiel zwischen Feyenoord Rotterdam und Ajax Amsterdam stifteten mehrere Dutzend Randalierende nahe dem Feyenoord-Stadion Unruhe. Die Polizei griff am Sonntag mit Wasserwerfern ein, um sie zu vertreiben. Gegenüber AFP sagte eine Sprecherin der Stadt: «Die Situation ist angespannt, auch sportlich.»

In den Niederlanden gelten seit heute Sonntag neue Massnahmen, weshalb das Spiel ohne Zuschauer durchgeführt wurden.

Die niederländische Nachrichtenagentur ANP berichtete, dass der Bus von Ajax mit Rauchbomben und Feuerwerkskörpern attackiert wurde. Die Fans von Rotterdam sind bekannt dafür, dass sie besonders gewalttätig sind.

Mehr zum Thema:

Ajax Amsterdam Stadion