Fábio Coentrão verwirklicht zurzeit seinen Lebenstraum. Der Portugiese arbeitet seit seinem Rücktritt aus dem Profi-Fussball als Fischer.
Fábio Coentrão
Fábio Coentrão (r) feiert mit Pepe (l) und Cristiano Ronaldo. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Fábio Coentrão hat im vergangenen Sommer seine Aktiv-Karriere als Fussballer beendet.
  • Der 33-Jährige arbeitet seitdem als Fischer.
  • Damit verwirklicht der Portugiese seinen Kindheitstraum.

Fábio Coentrão war bis 2018 bei Real Madrid unter Vertrag. Nun hat er das Kapitel des Profi-Fussballs abgeschlossen und sich dem gewidmet, was nach der Karriere folgt. Für den Portugiesen war schon immer klar, was sein Traum ist. Diesen hat er sich jetzt verwirklicht.

Der 33-Jährige arbeitet als Fischer. «Das Leben auf See ist keine Schande, wie viele Leute denken. Es ist ein Job wie jeder andere», so Coentrão gegenüber dem portugiesischen Sender «Empower Brand Channel».

Fábio Coentrão
Fábio Coentrão jubelt gemeinsam mit Cristiano Ronaldo (Archivbild) - keystone

Der frühere Profi weiter: «Das Meer ist wunderschön und wir brauchen es. Es muss Menschen geben, die hier arbeiten und der Beruf muss wie jeder andere respektiert werden.»

Fábio Coentrão: «Natürlich wusste ich, dass der Fussball eines Tages aufhören würde.»

Bei seinem Jugendklub Rio Ave FC beendete der portugiesische Nationalspieler seine Karriere im Sommer 2021. Seit diesem Tag lebt als Fischer. Dieses Leben hatte er bereits in seiner Zeit in Madrid vorbereitet.

Fábio Coentrão kaufte sich vor längerem ein eigenes Fischerboot. «Fischer ist auch ein Beruf für die neuen Generationen. Mein Vater hatte ein Boot, er fischte und ich war als Kind immer mit ihm unterwegs.»

Fábio Coentrão

Fábio Coentrão weiter: «Natürlich wusste ich, dass der Fussball eines Tages aufhören würde. Mein Glück ist dieses Boot und das ist das Leben, das ich führen möchte.»

Mehr zum Thema:

Real Madrid Vater