Der frühere Bayern- und HSV-Stürmer Paolo Guerrero ist aus dem Kader Perus für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele in Südamerika gestrichen worden.
Paolo Guerrero
Wird Peru beim Spiel in Bolivien fehlen: Paolo Guerrero. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Paolo Guerrero verpasst die anstehenden WM-Qualifikationsspiele von Peru.

Dies geht aus einer Mitteilung des peruanischen Fussball-Verbandes hervor.

«Mein Knie scheint mich nicht spielen lassen zu wollen. Das macht mich sehr traurig», sagte Guerrero demnach in einer Pressekonferenz. Peru trifft heute in La Paz auf Bolivien und am 14. Oktober in Buenos Aires auf Argentinien.

Bei Perus 2:0-Sieg gegen Chile, der Peru Hoffnungen auf eine Teilnahme an der WM in Katar 2022 machte, wurde Guerrero in der 60. Minute gegen den Ex-Schalker Jefferson Farfán ausgewechselt. Bei seinem brasilianischen Club SC Internacional aus Porto Alegre hatte der 37 Jahre alte Stürmer nach einer schweren Verletzung im vergangenen Jahr auch immer wieder Knieprobleme.

Mehr zum Thema:

HSV