Der englische Fussballverband hat den Vertrag mit Nationaltrainer Gareth Southgate um zwei Jahre bis 2024 verlängert. Das gab die Football Association bekannt.
Gareth Southgate
Gareth Southgate bleibt Trainer des englischen Nationalteams. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Gareth Southgate bleibt bis 2024 Trainer der «Three Lions».
  • Der 51-Jährige steht seit 2016 bei den Engländern an der Seitenlinie.

Southgates bisheriger Vertrag galt bis zum Ende der kommenden Fussball-Weltmeisterschaft, die vom 21. November bis 18. Dezember 2022 in Katar stattfindet.

Der 51-Jährige, der ursprünglich nur eine Interimslösung war, ist seit November 2016 für die Three Lions verantwortlich. «Es bleibt ein unglaubliches Privileg, diese Mannschaft zu leiten», sagte Southgate zur Vertragsverlängerung. «Vor uns liegen grosse Möglichkeiten.»

Nach dem verlorenen EM-Final im Sommer hatte Southgate seine langfristige Zukunft zunächst offen gelassen. England hatte im Wembley-Stadion im Elfmeterschiessen mit 2:3 gegen Italien verloren und den ersten grossen Fussball-Titel seit 55 Jahren verpasst.

Bei der WM 2018 hatte er England bis den Halbfinal geführt. In der ersten Spielzeit der Nations League wurden die Three Lions Dritter.

Mehr zum Thema:

Nations League Stadion Trainer