Wolfsburg vergibt gegen Sevilla den Sieg in der Champions League in den Schlussminuten. Renato Steffen erzielt das einige Tor für die Deutschen.
steffen
Renato Steffen trifft gegen Sevilla. - Keystone

Der VfL Wolfsburg hat sein erstes Champions-League-Heimspiel seit mehr als fünf Jahren nicht gewinnen können. Gegen den spanischen Spitzenclub FC Sevilla kamen die Niedersachsen am Mittwochabend über ein 1:1 (0:0) nicht hinaus.

Vor 13'277 Zuschauer in der Volkswagen Arena konnte das Team von Trainer Mark van Bommel nach dem Führungstreffer von Renato Steffen (48.) lange auf den Heimerfolg hoffen. Doch nach einem umstrittenen Foulelfmeter erzielte Ivan Rakitic (87.) noch den Ausgleich. Wolfsburgs Josuha Guilavogui musste mit Gelb-Rot vom Platz.

Die beiden nächsten Spiele gegen den österreichischen Meister Red Bull Salzburg dürften nun für das Erreichen der K.o.-Runde wichtig sein.

Mehr zum Thema:

Red Bull Salzburg Renato Steffen VfL Wolfsburg Ivan Rakitic Volkswagen FC Sevilla Red Bull Trainer Champions League