Mit einem 3:1-Sieg in Wolfsburg übernimmt der BVB zumindest für einige Stunden die Tabellenspitze in der deutschen Bundesliga. Haaland trifft beim Comeback.
Erling Haaland BVB Bundesliga
Erling Haaland (BVB) erzielt bei seinem Comeback das Tor zum 3:1 gegen den VfL Wolfsburg in der Bundesliga. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Borussia Dortmund feiert in der Bundesliga einen 3:1-Auswärtssieg beim VfL Wolfsburg.
  • Emre Can, Donyell Malen und Rückkehrer Erling Haaland erzielen die Tore für den BVB.
  • Wout Weghorst hatte die Hausherren in Minute zwei in Führung gebracht.

Borussia Dortmund hat das Spitzenspiel in der deutschen Bundesliga am Samstag für sich entschieden. Nach frühem 0:1-Rückstand dreht der BVB die Partie beim VfL Wolfsburg und setzt sich mit 3:1 durch. Erling Haaland traf bereits kurz nach seinem Comeback.

Kann der BVB in dieser Saison Bayern München herausfordern?

Ein Blitzkonter bringt die Hausherren in der zweiten Minute in Führung. Pervan hält einen Schuss von Reus und lanciert den Gegenangriff. Lukebakio und Baku bringen den Ball nach vorne, Weghorst versenkt die Vorlage am Fünfmeterraum mit der Brust zum 1:0.

Wolfsburg Dortmund Bundesliga
Wout Weghorst (VfL Wolfsburg) erzielt das Tor zum 1:0 gegen Borussia Dortmund in der Bundesliga. - dpa

Der BVB drückt danach auf den Ausgleich, die Wölfe lauern auf die sich bietenden Konter-Gelegenheiten. Nach etwas mehr als einer halben Stunde dürfen die Borussen jubeln: Lacroix trifft Reus im Strafraum. Can verwandelt den Penalty sicher zum 1:1-Ausgleich.

Malen schiesst BVB auf Platz eins der Bundesliga

Kurz nach dem Seitenwechsel geht Dortmund dann in Führung. Marco Reus leitet den Angriff ein, Donyell Malen marschiert in der Mitte in Richtung Tor. Gegen die Laufrichtung von Wolfsburg-Keeper Pervan schiebt er den Ball zum 2:1 ins Netz.

Dortmund Wolfsburg Bundesliga
Die Spieler von Borussia Dortmund feiern das Tor zum 2:1 gegen den VfL Wolfsburg in der Bundesliga. - dpa

Für den Schlusspunkt sorgt der nur acht Minuten zuvor eingewechselte Erling Haaland. Bei seinem Comeback nach Verletzungspause ist der Wunderstürmer nach Vorarbeit von Julian Brandt zur Stelle. Aus kurzer Distanz trifft der Norweger zum 3:1-Endstand.

Wolfsburg verpasst damit die Chance, in der Bundesliga auf Rang vier zu klettern. Dortmund übernimmt damit zumindest für einige Stunden die Tabellenspitze. Bayern München empfängt am Samstagabend noch Arminia Bielefeld.

1. BundesligaSpSNUTorePkt
1.Bayern München LogoBayern München17142156:1643
2.Borussia Dortmund LogoBorussia Dortmund17115141:2634
3.SC Freiburg LogoSC Freiburg1784528:1629
4.Bayer Leverkusen LogoBayer Leverkusen1785440:2828
5.TSG Hoffenheim LogoTSG Hoffenheim1785435:2628
6.Eintracht Frankfurt LogoEintracht Frankfurt1774627:2427
7.Union Berlin LogoUnion Berlin1774623:2127
8.1. FC Köln Logo1. FC Köln1764727:2725
9.FSV Mainz 05 LogoFSV Mainz 051777325:1724
10.RB Leipzig LogoRB Leipzig1767430:2222
11.Hertha Berlin LogoHertha Berlin1768320:3521
12.VFL Bochum LogoVFL Bochum1769216:2620
13.VfL Wolfsburg LogoVfL Wolfsburg1769217:2920
14.Borussia Mönchengladbach LogoBorussia Mönchengladbach1758422:3219
15.FC Augsburg LogoFC Augsburg1747617:2618
16.VfB Stuttgart LogoVfB Stuttgart1748522:3117
17.Arminia Bielefeld LogoArminia Bielefeld1737714:2216
18.SpVgg Greuther Fürth LogoSpVgg Greuther Fürth17114213:495

Mehr zum Thema:

Bayern München Julian Brandt Marco Reus Bundesliga BVB VfL Wolfsburg