Verteidiger Benjamin Pavard gilt bei Bayern München als möglicher Transferkandidat. Unter anderem bemüht sich Chelsea um den französischen Internationalen.
Benjamin Pavard
Benjamin Pavard könnte Bayern München schon bald verlassen. Chelsea gilt als mögliche Destination des Verteidigers. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Benjamin Pavard könnte Bayern nach der Verpflichtung von Matthijs de Ligt verlassen.
  • Laut Medienberichten gilt der FC Chelsea als möglicher Abnehmer.

Der FC Chelsea ist laut Medienberichten an der Verpflichtung von Bayern-Verteidiger Benjamin Pavard interessiert.

Seit der Verpflichtung von Matthijs de Ligt, der von Juventus Turin nach München wechselt, gilt Pavard als möglicher Transferkandidat. Mehrere grosse Vereine bemühen sich laut «L'Equipe» um den französischen Nationalspieler, darunter Chelsea.

Die Blues wollen ihre Verteidigung nach der Verpflichtung von Kalidou Koulibaly weiter verstärken. Pavard kann sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der rechten Seite auflaufen und soll deshalb Chelseas Wunschkandidat sein.

Medienberichten zufolge verlangt Bayern München eine Ablösesumme von 30 bis 35 Millionen Franken für den Weltmeister von 2018.

Mehr zum Thema:

Juventus FC Chelsea Franken Benjamin Pavard