Gegen Lazio erzielte Jamal Musiala (17) sein erstes Champions League-Tor für Bayern München. Hat Trainer Flick dessen Entscheidung für Deutschland verraten?
Bayern München Musiala
Jamal Musiala spielt für Bayern München. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Jamal Musiala trifft bei der 4:1-Gala von Bayern für sein Team.
  • Demnächst könnte sich der Doppelbürger für die deutsche Nationalmannschaft entscheiden.

Beim 4:1 von Bayern München in Lazio Rom fällt Jamal Musiala auf. Das erst 17-jährige Wunderkind trifft wunderbar zum 2:0 für den Titelverteidiger. Er ist mit 17 Jahren und 363 Tagen der jüngste Torschütze der Bayern in der Champions League.

Bayern München Jamal Musiala
Jamal Musiala von Bayern München bejubelt sein Tor gegen Lazio Rom. - dpa

Doch nicht nur die starke Leistung gegen Lazio des englisch/deutschen Doppelbürgers gibt zu reden. Auch neben dem Platz dreht sich alles um das junge Riesentalent. So sickerte durch, dass sich Musiala für Deutschland und gegen die englische Nationalmannschaft entscheiden wird.

Für welches Land soll Jamal Musiala künftig spielen?

«In den letzten Wochen sind viele Dinge in seinem Leben gewesen, die neu waren», sagte Bayern-Trainer Hansi Flick. «Ein neuer Vertrag. Er ist 17 Jahre alt, das darf man nicht vergessen. Dann ist die Entscheidung Deutschland/England zu treffen gewesen», so Flick im TV-Sender Sky.

In England wird nun spekuliert, dass er sich für die deutsche Auswahl entschieden habe. Vielleicht wartet Musiala noch zwei Tage bis zu seinem Geburtstag, um den Entscheid zu kommunizieren. Er wird am 26. Februar 18 Jahre alt.

Lazio Rom Bayern München
Bayern München im Rausch: Alphonso Davies, Robert Lewandowski, Leroy Sane gratulieren Jamal Musiala zu seinem Tor. - dpa

Der gebürtige Stuttgarter lief nach Einsätzen für die deutsche U16 zuletzt für Englands U21 auf. Es gab aber schon Kontakt zwischen dem Offensivspieler und dem deutschen Bundestrainer Joachim Löw.

Darüber hinaus ging es zuletzt um einen neuen Vertrag bei Bayern München für den Mittelfeldspieler. Zuletzt war eine Verlängerung seines bis 2022 laufenden Kontraktes bis zum 30. Juni 2025 im Gespräch.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

TrainerChampions LeagueLazio RomGeburtstagJoachim LöwBayern MünchenDFB