Gleich zwei Schweizer spielen in drei Tagen das All-Star-Game der NHL. Timo Meier freut sich auf seinen Nati-Kollegen Roman Josi, der nachnominiert wurde.
Timo Meier im Interview vor dem anstehenden All-Star-Game der NHL. - Nau.ch
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Roman Josi ersetzt den verletzten Nathan MacKinnon am NHL-All-Star-Game.
  • Bereits unter den Nominierten war Sharks-Star Timo Meier.
  • Meier freut sich im Nau.ch-Interview auf ein «familiäres Gesicht».

Grosse Ehre für die beiden Schweizer NHL-Cracks Timo Meier und Roman Josi. Beide sind am 5. Februar in Las Vegas mit dabei, wenn das prestigeträchtige All-Star-Game über die Bühne geht.

Meier war von Beginn weg an Bord, Nati-Kollege Josi rückt nun nach. Der ehemalige SCB-Verteidiger ersetzt den verletzten Nathan MacKinnon von den Colorado Avalanche.

Meier sagt im Interview mit Nau.ch: «Es ist schön, dass noch ein anderer Schweizer dabei ist, ein familiäres Gesicht. Das wird sicher ein cooler Event.»

Die beiden gehen mit unterschiedlichen Gemütslagen in das All-Star-Game. Timo Meier verlor in der Nacht auf heute mit den San Jose Sharks 2:3 nach Verlängerung gegen Tampa Bay Lightning. Trotzdem: Das Selbstvertrauen ist beim Angreifer nach seiner 5-Tore-Gala in der Vorwoche sicher da.

Josi kam nach seiner Corona-Erkrankung stark zurück. Beim 4:2-Heimsieg der Nashville Predators erzielt er seinen 44. Skorer-Punkt der Saison.

Mehr zum Thema:

Tampa Bay LightningNashville PredatorsColorado AvalancheSan Jose SharksRoman JosiCoronavirusGalaNHLSCBTimo Meier