Der SCB kann künftig nicht mehr auf die Dienste von Verteidiger Calle Andersson zählen. Der Schwede wechselt für vier Jahre ins Tessin zum HC Lugano.
SCB
Calle Andersson (rechts) verlässt den SCB und kehrt nach Lugano zurück. - Keystone

Der Verteidiger Calle Andersson wechselt wie erwartet vom SC Bern nach Lugano. Der 27-jährige Schwede mit Schweizer Lizenz unterschrieb bei den Tessinern einen Vertrag über vier Jahre.

Andersson, der Sohn des ehemaligen Lugano-Verteidigers und -Captains Peter Andersson, kam 2014 aus Malmö in die Schweiz. Und absolvierte eine Saison mit Zug und Lugano.

SCB
Für Andersson (hier links) ist es eine Rückkehr nach Lugano, wo bereits sein Vater spielte. - Keystone

Nach einem Jahr in der nordamerikanischen AHL stiess er zu den Mutzen, wo er zwei Meistertitel feierte. Insgesamt kam er in der NLA respektive National League zu 370 Einsätzen.

Das Wichtigste in Kürze

  • SCB-Profi Calle Andersson unterschreibt beim HC Lugano einen Vertrag über vier Jahre.
  • Bereits der Vater des Schweden spielte für die Tessiner.

Mehr zum Thema:

National League HC Lugano SCB