Mark Barberio vom Lausanne HC wurde für ein Spiel gesperrt. Er hat Sven Andrighetto im Spiel gegen den ZSC mit einem unfairen Check attackiert.
Mark Barberio Sven Andrighetto
Mark Barberio checkte Sven Andrighetto hart an die Wand. Nun ist er für ein Spiel gesperrt. - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Mark Barberio wurde von Swiss Ice Hockey für ein Spiel gesperrt.
  • Grund ist ein Stockstich und ein Bandencheck im Spiel gegen die ZSC Lions.
  • Getroffen hat er ausgerechnet seinen guten Freund Sven Andrighetto.

Mark Barberio wurde von der Disziplinarkommission von Swiss Ice Hockey wegen eines Stockstichs und eines Bandenchecks für ein Spiel gesperrt. Die Aktion ereignete sich im Spiel zwischen den ZSC Lions und dem Lausanne HC. Lausanne verlor die Partie mit 1:3. Zudem wurde gegen den 31-Jährigen ordentliches Verfahren eröffnet.

Barberio und Andrighetto sind gute Freunde

Abbekommen hat den Check ausgerechnet Sven Andrighetto, der ehemalige Mitbewohner und guter Freund von Mark Barberio. Die beiden Eishockey-Profis haben zusammen für die Montreal Canadiens und Colorado Avalanche gespielt. Während den Playoffs haben die beiden jedoch keinen Kontakt.

Andrighetto erklärte: «Wir haben derzeit keinen Kontakt. Wir sind beide ehrgeizig und wollen gewinnen. Deshalb können wir das derzeit gut trennen.» Die beiden teilen sich die Meinung, dass kein Kontakt während den Playoffs das Beste ist.

Mark Barberio
Lausannes Mark Barberio zieht eine Atemschutzmaske an. - Keystone

Mark Barberios Worte dazu waren: «Jetzt gerade sind wir beste Feinde. Auf dem Eis geht es immer nur um das Team und ist nie persönlich. Aber nach den Playoffs werden wir sicher wieder zusammen ein Bier trinken gehen.»

Mehr zum Thema:

Montreal Canadiens Colorado Avalanche Sven Andrighetto Lausanne HC ZSC Playoff Bier Playoffs