Die Nashville Predators gewinnen den NHL-Auftakt gegen San José mit 4:1. Nino Niederreiter trifft für seinen neuen Club, Timo Meier verbucht einen Assist.
Niederreiter
Nino Niederreiter trifft bei seiner ersten Partie für die Nashville Predators. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem 4:1-Sieg eröffnen die Nashville Predators die neue NHL-Saison.
  • Nino Niederreiter gelingt das Debüt für den neuen Verein – er erzielt ein Tor.
  • Für San José skort Timo Meier einen Assist.

Nino Niederreiter trifft gleich zum NHL-Saisonauftakt in seinem ersten Ernstkampf für die Nashville Predators. Der Churer erzielt im Mitteldrittel das 3:1 beim 4:1-Sieg über die San Jose Sharks.

Niederreiter verwertete eine mustergültige Vorarbeit von Dante Fabbro. Nashville war bereits nach 61 Sekunden in Führung gegangen. Niederreiter stand beim Treffer von Kiefer Sherwood ebenfalls auf dem Eis. Der auf diese Saison hin von Carolina zu Nashville gestossene Schweizer Nationalstürmer verliess das Eis mit einer Plus-2-Bilanz.

Nino Niederreiter
Nino Niederreiter jubelt über seinen Treffer. - Keystone

Für San Jose erzielte der aus Prag stammende Tomas Hertl den 1:1-Ausgleich auf Pass des Appenzellers Timo Meier. Meier war in der letzten Saison mit Abstand bester Skorer der San Jose Sharks. Nashville mit Captain Roman Josi und Niederreiter zog dann mit zwei Toren im Mitteldrittel vorentscheidend davon.

Beide Teams treffen am Samstag in Prag erneut aufeinander. Mit dem «Schweizer Duell» zwischen den Predators und den Sharks startete die National Hockey League (NHL) in Europa zu ihrer 106. Saison. Erstmals seit der Corona-Pandemie zeigte sich die beste Liga der Welt wieder ausserhalb Nordamerikas.

Insgesamt stehen in der Regular Season 1312 Spiele – 82 für jedes Team – im Programm, ehe es ab Mitte April in den Playoffs um den Stanley Cup geht.

Mehr zum Thema:

Nashville PredatorsNino NiederreiterSan Jose SharksStanley CupRoman JosiTimo MeierPlayoffsCoronavirusLigaNHL