Schweden wehrt sich gegen das frühe Out an der Eishockey WM in Riga. Gegen die Slowakei gewinnt die «Tre Kronor» mit 3:1.
eishockey wm
Die Schweden gewinnen an der Hockey WM in Riga gegen die Slowakei. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Schweden feiert einen wichtigen Sieg an der Hockey-WM.
  • Gegen die Slowakei resultiert ein 3:1-Erfolg, die Viertelfinal-Chance ist weiter intakt.

In der Gruppe A können die Schweizer für die K.o.-Runde planen, wenn auch noch nicht fix. Die Eidgenossen feierten mit einem 6:0 (2:0, 2:0, 2:0) gegen Belarus ihren vierten Vorrundensieg. Schweden wahrte am Abend die Chance aufs Viertelfinale mit einem 3:1 (0:1, 1:0, 2:0) gegen die Slowakei. Letzter Gegner des Ex-Weltmeisters in der Vorrunde ist aber am Montag Russland.

Deutschland hat Weiterkommen in eigener Hand

Nach dem 2:3 (1:1, 0:1, 1:0) Lettlands gegen Finnland nach Verlängerung benötigt Deutschland dafür einen Sieg am Montag gegen die USA nach 60 Minuten, zudem müsste anschliessend Kasachstan gegen Norwegen verlieren. Gelingt dies nicht, hat das deutsche Team das Erreichen der K.o.-Runde dennoch weiter in eigener Hand: Am Dienstag kommt es in der Gruppe B zum direkten Duell mit Gastgeber Lettland.

Kanada wahrt kleine Viertelfinal-Chance

Der 26-malige Weltmeister Kanada wahrte seine kleine Viertelfinal-Chance durch das standesgemässe 7:1 (4:0, 2:1, 1:0) gegen das weiterhin nicht konkurrenzfähige und punktlose Italien. Für das junge Team der Kanadier war es der dritte Sieg in Serie nach zuvor drei Niederlagen zum WM-Start. Um das Viertelfinale noch zu erreichen, müssen die Kanadier auch am Dienstag gegen Titelverteidiger Finnland gewinnen und auf Schützenhilfe hoffen.

Mehr zum Thema:

Eishockey WM