In gut einer Woche beginnen in Tokio die Olympischen Sommerspiele. IOC-Präsident Thomas Bach (67) sorgt mit einer kuriosen Verwechslung für Aufsehen.
Olympia 2020
IOC-Präsident Thomas Bach hält eine Rede vor den Olympischen Spielen in Tokio. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Vom 23. Juli bis 8. August finden in Tokio die Olympischen Spiele statt.
  • Thomas Bach, Präsident des Olympischen Komitees, hält am Dienstag eine Rede.
  • Dabei sorgt der 67-jährige Deutsche mit einer Verwechslung für Wirbel.

Die Olympischen Spiele in Tokio rücken immer näher. Weil erneut der Notstand ausgerufen wurde, werden bei den Wettkämpfen keine Zuschauer erlaubt sein. Am Dienstag hält Thomas Bach, der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), eine Rede.

Der 67-Jährige sagt: «Unser gemeinsames Ziel sind sichere Spiele für alle. Für die Athleten, die Delegationen und vor allem auch für das chinesische Volk.» Wie bitte?

Olympia 2020
Menschen in Tokio protestieren gegen die Durchführung der Olympischen Spiele. - keysotne

Bach spricht bei den Einwohnern Tokios von Chinesen. Dem Deutschen fällt sein Fauxpas sofort auf. Er korrigiert: «Für das japanische Volk.» Die Reaktionen in den sozialen Medien auf die Verwechslung folgen prompt.

Halten Sie die Durchführung der Olympischen Spiele für angebracht?

Der IOC-Boss giesst damit weiter Öl ins bereits lodernde Feuer. Die Olympia-Organisatoren werden seit Wochen für die Durchführung der Spiele kritisiert. Dies, obwohl sich die Tokioter in Umfragen klar dagegen ausgesprochen haben.

Mehr zum Thema:

Feuer Olympia 2021 Olympia 2020 IOC