Stehen Floyd Mayweather und Conor McGregor bald wieder gemeinsam im Ring? Die Box-Legende wünscht sich einen Rückkampf gegen den irischen MMA-Star.
Floyd Mayweather Conor McGregor
Floyd Mayweather kann sich vorstellen, erneut gegen Conor McGregor zu boxen. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Gibt es einen Rückkampf zwischen Floyd «Money» Mayweather und «Notorious» Conor McGregor?
  • Die Box-Legende kann sich ein Ring-Comeback gegen den Iren vorstellen.
  • McGregor scheint an einem erneuten Duell aber nicht interessiert zu sein.

In seiner Box-Karriere hat Floyd «Money» Mayweather alles erreicht, sich als Profi sogar unbesiegt zur Ruhe gesetzt. Aber selbst als Ring-Rentner schnürt der US-Amerikaner noch regelmässig die Box-Handschuhe – natürlich nur für reichlich Bargeld.

Würden Sie Floyd Mayweather gerne noch einmal gegen Conor McGregor boxen sehen?

Genau das scheffelte der 45-Jährige einst auch mit seinem vielbeachteten Kampf gegen MMA-Star Conor McGregor. Das Schaulaufen mit dem Iren hatte McGregor 2017 nach zehn recht einseitigen Runden für sich entschieden.

Floyd Mayweather Conor McGregor
Floyd Mayweather gegen Conor McGregor im Jahr 2017. - Keystone

Trotzdem könnte sich Mayweather einen zweiten Kampf mit McGregor vorstellen, wie er gegenüber «Sportsmail» zugibt. Tatsächlich stehe sein Management mit dem des UFC-Stars in Verhandlungen.

Klare Antwort von McGregor auf Instagram

Allerdings hat Mayweather nur an einem Schaukampf Interesse – ein echter Profikampf ist kein Thema. «Ich mache keine Kämpfe mehr, in denen ich wirklich geprügelt werde. Leute wie McGregor sind Typen, die nicht wirklich hart zuschlagen. Das macht mir nichts aus.»

Auch der Ire hatte sich mit dem Fight gegen Mayweather vor fünf Jahren eine goldene (wenn auch blutige) Nase verdient. An einem Rückkampf scheint er aber wenig Interesse zu haben: Auf Instagram postet er ein Foto von dem Kampf mit dem Hashtag #notinterested.

Mehr zum Thema:

Instagram Rentner