Gibt es eine zweite Runde im vielleicht spektakulärsten Schaukampf aller Zeiten? Conor McGregor und Floyd Mayweather wollen offenbar erneut gegeneinander boxen.
Mayweather McGregor Boxen
Floyd «Money» Mayweather und «The Notorious» Conor McGregor wollen erneut gegeneinander boxen. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Floyd Mayweather (45) und Conor McGregor (33) wollen offenbar erneut gegeneinander boxen.
  • Der Rückkampf zwischen den beiden Kampfsport-Giganten soll in Arbeit sein.
  • Das erste Aufeinandertreffen 2017 spielte irrwitzige Summen ein.

Die grösste Box-Show aller Zeiten könnte schon bald eine Fortsetzung erhalten: Englischen Medienberichten zufolge planen Floyd «Money» Mayweather und «The Notorious» Conor McGregor einen Rückkampf. Und der könnte alle Rekorde sprengen!

Wer gewinnt den Rückkampf?

Schon das erste Aufeinandertreffen zwischen der Box-Ikone und dem UFC-Superstar im Juni 2017 war ein Spektakel der Extraklasse. Mayweather kassierte mit dem «Superfight» mehr als 300 Millionen Franken nur aus den Zuschauereinnahmen.

«Ich akzeptiere»

Nun wollen die beiden Kampfsport-Giganten ein zweites Mal gegeneinander boxen. Hinter den Kulissen sollen die Verhandlungen über den mehrfach angedeuteten Rückkampf bereits weit fortgeschritten sein.

Und Conor McGregor heizte die Spekulationen am Donnerstag in einem Instagram-Beitrag noch einmal an: «Ich akzeptiere», postete «The Notorious» unter ein Foto seines ersten Aufeinandertreffens mit «Money» Mayweather.

McGregor Mayweather Boxen
Boxen Conor McGregor und Floyd Mayweather erneut gegeneinander? - Instagram/@thenotoriousmma

Finanziell könnte ein Rückkampf die erste Runde noch einmal deutlich übertreffen: Laut Insidern sollen McGregor und Mayweather diesmal nämlich nicht in Las Vegas, sondern im Nahen Osten boxen. Der Ausrichter dürfte einen dreistelligen Millionenbetrag überweisen.

Boxen McGregor und Mayweather um eine Milliarde?

Und auch in Sachen Zuschauerzahlen könnte ein erneutes Aufeinandertreffen neue Sphären erreichen. Insgesamt rechnen englische Medien mit Einnahmen jenseits der Milliarden-Grenze – das sprengt alle Rekorde.

Conor McGregor Floyd Mayweather
Conor McGregor (l.) und Floyd Mayweather bei ihrem ersten Aufeinandertreffen in Las Vegas im Juni 2017. - Keystone

Es wäre für McGregor erst der zweite Profi-Kampf im Boxen. Seit seinem Horror-Beinbruch in der UFC gegen Dustin Poirier im Juli 2021 stand der Ire nicht mehr im Ring. Mayweather beendete seine Profi-Karriere (50-0) nach dem Sieg gegen McGregor.

Mehr zum Thema:

Instagram Franken Boxen