Am G20-Gipfel, an dem Wladimir Putin online teilnimmt, spricht er sich für die gegenseitige Anerkennung ausländischer Impfzertifikate aus.
Wladimir wladimirowitsch Putin
Der russische Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Putin forderte dazu auf, bezüglich der Anerkennung nationaler Zertifikate zu verhandeln.
  • Russland wäre zur Anerkennung bereit, diese müsse jedoch auf Gegenseitigkeit beruhen.
  • Der russische Präsident nahm online am G20-Gipfel teil.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat beim G20-Gipfel für eine schnelle gegenseitige Anerkennung von Coronaimpfzertifikaten geworben. Er schlug vor, «die Gesundheitsministerien der G20-Staaten zu beauftragen, sich zeitnah mit der Frage der gegenseitigen Anerkennung nationaler Impfzertifikate auseinanderzusetzen». Laut Kremlmitteilung teilte Putin dies am Samstag in seiner Auftaktrede mit. Das russische Staatsoberhaupt nimmt per Video-Zuschaltung am G20-Treffen teil.

Er forderte zudem die Weltgesundheitsorganisation WHO auf, die Prüfung neuer Präparate zu beschleunigen. Eine Impfung mit dem russischen Präparat Sputnik V wird etwa in vielen europäischen Ländern bislang nicht anerkannt.

Anerkennung soll auf Gegenseitigkeit beruhen

Im Gegenzug akzeptiert Russland keine Zertifikate über eine Immunisierung mit einem westlichen Präparat wie zum Beispiel Biontech/Pfizer. Der Kreml hatte bereits in der Vergangenheit betont, für eine Anerkennung bereit zu sein, pocht aber auf Gegenseitigkeit.

Die WHO hatte kürzlich die Prüfung für eine mögliche Notfallzulassung von Sputnik nach einer Unterbrechung wieder fortgesetzt. Eine EU-weite Zulassung des russischen Präparats durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) ist ebenfalls auch nach monatelanger Prüfung bislang nicht erfolgt.

sputnik v coronavirus
Der russische Corona-Impfstoff «Sputnik V». - dpa

In seiner G20-Rede rief Wladimir Wladimirowitsch Putin angesichts hoher Gaspreise zudem zu verantwortungsvollem Handeln auf dem Energiemarkt auf. Er mahnte auch an, weltweit Massnahmen zu ergreifen, um eine hohe Inflation zu vermeiden.

Mehr zum Thema:

Inflation Pfizer Kreml WHO EU G20 G20-Gipfel Wladimir Putin