Am Aschermittwoch hat FPÖ-Parteichef Norbert Hofer offen über seine Herzprobleme gesprochen. Eine Andeutung auf einen Rücktritt?
Norbert Hofer
Norbert Hofer nach seiner Ankunft in Graz. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei der Aschermittwoch-Feier der FPÖ hielt Norbert Hofer erstmals eine Rede.
  • Der Bundesparteichef der FPÖ gab bekannt, dass er mit Herzproblemen kämpft.
  • Es wird spekuliert, ob er damit seinen Rücktritt andeuten wollte.

Zum ersten Mal hat FPÖ Bundesparteichef Norbert Hofer an der Aschermittwoch-Feier seiner Partei in Ried Innkreis eine Rede gehalten. Dabei erwähnte er seinen Vorgänger Heinz-Christian Strache kein einziges Mal, sondern schoss lieber gegen links. Ganz überraschend war, als Hofer seine vorher nicht bekannten Herzprobleme ansprach.

Thomas Mayer von «Der Standard», fragte sich darauffolgend auf Twitter, ob das das Ende von Hofers politische Karriere sei. «FPÖ-Chef Hofer spricht bei seiner Aschermittwochrede offen aus, dass er Herzprobleme und mehrere Untersuchungen hinter sich hat.» Es ist auch nicht Hofers erste Andeutung von gesundheitlichen Problemen. Wegen eines Fiebers musste er 2019 mehrere Termine verschieben.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

FPÖTwitter